Archiv-Beitrag vom 04.03.201513 Oscars für das Ehrenamt

Ein besonderer Dankeschön-Nachmittag für Ehrenamtliche in der Realschule Stadtmitte

Da staunten die Ehrenamtlichen des Centrum für Bürgerschaftliches Engagement (CBE) nicht schlecht, als ihnen im Rahmen einer Dankeschön-Feier von Schülern und Lehrern der Realschule Stadtmitte kleine „Oskars“ verliehen wurden.
Seit vier Jahren engagieren sich Ehrenamtliche im Projekt ZIEL in der individuellen Förderung von Schülern, helfen ihnen dabei Lernziel zu erreichen und Defizite aufzuarbeiten. Nun sagten die Schüler persönlich für die geleistete Unterstützung „Danke“ und überreichten ihre Oscars unter anderem in den Rubriken Mathematik, Allrounder, Teamteaching, Nähen und Englisch.

Ehrenamtliche bei der Verleihung von Oskars in der Realschule Stadtmitte

Ehrenamtliche bei der Verleihung von Oskars in der Realschule Stadtmitte.
(Foto: CBE)

Lehrerin Domenica Lünig hatte die Idee mit der Oscar-Verleihung. Nicht nur für die „Reichen und Schönen“ in Hollywood, sondern auch für die Zeitspender und Talentförderer in Mülheim an der Ruhr sollten diesmal Oscars verliehen werden. „Ich komme aus Moers. Und da gibt es solch ein Projekt wie ZIEL nicht. Das ist in ganz Deutschland einzigartig.“, freut sich die engagierte Lehrerin.
Schulleiterin Sabine Dilbat betonte, dass die zusätzliche Unterstützung durch Ehrenamtliche des CBE eine Bereicherung für die Schule und die Schüler sei. „Ihre ehrenamtliche Unterstützung ist so wichtig für unsere Kinder, weil Sie in kleinen Gruppen in einer ganz anderen Konzentration und Aufmerksamkeit mit unseren Kindern arbeiten können.“

Das ZIEL-Projekt entstand vor 10 Jahren als Bundesmodellprojekt für generationsübergreifendes Engagement und wurde über das Bundesfamilienministerium angestoßen. Aktuell engagieren sich 43 Ehrenamtliche in vier Schulen: der Max-Kölges-Schule, der Schule am Hexbachtal, der Realschule Mellinghofer Straße und der Realschule Stadtmitte.
Mit Angeboten vom Nähen, Schachspielen über Judo bis hin zur Mathematik-, Sprach- und Deutschförderung unterstützen sie Schüler auf vielfältige Art und Weise.

Weitere Informationen zum Projekt erteilt die Projektleiterin Marlies Rustemeyer unter Telefon 970 68 22.


Stand: 04.03.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel