15. Familienfreundliches Unternehmen in Mülheim an der Ruhr

Mülheimer Bündnis für Familie zeichnet Gera Chemie GmbH aus

Die Gera Chemie GmbH mit Sitz im Mülheimer Hafen ist das 15. Unternehmen, das das Mülheimer Bündnis für Familie mit dem Prädikat „Familienfreundlich“ ausgezeichnet hat. Das Kuratorium hatte einstimmig entschieden, Geschäftsführer Gerd Kleemeyer für seine besonderen Verdienste um eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf in seiner Belegschaft zu ehren.

Das Mülheimer Bündnis für Familie, ein Zusammenschluss von Stadt, Kirchen, Wirtschaft, Handwerk, Gewerkschaften und Wohlfahrtsverbänden, hat die Auszeichnung Familienfreundlicher Betrieb vergeben. Die Auszeichnung geht an die GERA Chemie GmbH. Oberbürgermeister Ulrich Scholten überreicht Geschäftsführer Gerd Kleemeyer die Urkunde. 07.09.2017 Foto: Walter Schernstein

Gerd Kleemeyer hatte gezeigt, dass Teilzeitausbildung auch in einem kleinen Unternehmen sehr erfolgreich funktionieren kann. Er hatte einer Mutter mit Migrationshintergrund und zwei kleinen Kindern diese Chance eingeräumt. Und die junge Frau nach bestandener Ausbildung in sein Unternehmen übernommen, wo sie heute noch in der Produktion tätig ist.

Oberbürgermeister und Kuratoriumsvorsitzender Ulrich Scholten hob hervor, dass das Angebot einer Teilzeitausbildung von der Geschäftsführung vor allem eine positive Grundhaltung gegenüber Menschen voraussetze, die vermeintliche „Vermittlungshemmnisse“ mitbringen. Die erfolgreiche Integration der Mutter in das Unternehmen und damit den Arbeitsmarkt zeige, dass sich diese Bemühungen lohnten.

Dass Kleemeyer zusätzlich Gesundheitskurse für seine Mitarbeitenden anbiete, außerdem flexible Arbeitszeitmodelle und bei fehlender Kinderbetreuung immer eine angemessene Lösung für die Betroffenen und das Unternehmen finde, hätten das Kuratorium überzeugt.

Scholten ermunterte alle Unternehmen in Mülheim, individuelle Lösungen für eine gelingende Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu finden. Denn wenn sich Mitarbeitende an ihren Arbeitsplätzen wohlfühlten und nicht dauerhaft Sorge haben müssten, wie sie ihre Arbeit verrichten und dabei das oft komplexe Privatleben koordinieren könnten, hätten alle gewonnen.

Gerd Kleemeyer dankte dem Kuratorium für die Auszeichnung: „Sie ist für mich Anreiz, weiter an dem Thema Familienfreundlichkeit zu arbeiten“. Gerne stelle er seine guten Erfahrungen auch den benachbarten Unternehmen zur Verfügung, so der Geschäftsführer.

Hier finden Sie weitere Informationen zum "Mülheimer Bündnis für Familie".

Kontakt


Stand: 11.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel