Archiv-Beitrag vom 11.09.200815 Senior-Experten bringen Managementwissen in Mülheimer Schulen

"Dieses Projekt kommt der Zukunft unserer Gesellschaft zugute: Den Kindern und Jugendlichen:" Mit diesen Worten begrüßte Dieter Schweers, Leiter des Amtes für Kinder, Jugend und Schule, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des offenen Marktplatzes für Schulleitungen und Seniorexperten in der Mensa des Schulzentrums Saarn in Mülheim an der Ruhr. Er rief die Schulen dazu auf, von den Angeboten der Seniorexperten Gebrauch zu machen.

SeniorExperten für NRW Schulen. Marktplatz, Mensagebäude des Schulzentrum Saarn.10.09.2008Foto: Walter Schernstein

Foto: Walter Schernstein

Der Appell des Amtsleiters verfehlte ihre Zielgruppe nicht: Als Ergebnis der Kontaktbörse zum Innovationsprojekt "Schulleitungscoaching durch SeniorExperten NRW" unterzeichneten 15 Paare aus der Wirtschafts- und Schulwelt Vorvereinbarungen über eine künftige Zusammenarbeit.

Der Dialog auf dem Marktplatz leitete in Mülheim an der Ruhr die Probephase von "Schulleitungscoaching durch SeniorExperten NRW" ein: Ab sofort werden die Mülheimer Schulleitungen von ehemaligen oder noch aktiven Führungskräften aus der Wirtschaft beraten. Wenn die Chemie zwischen den Partnern stimmt, unterschreiben die neuen Coaching-Tandems Ende des Jahres langfristige Kooperationsverträge.

Bedarf für die Schulleitungs-Coachings ergibt sich aus dem neuen Schulgesetz in NRW: Schulen werden eigenverantwortlicher und selbstständiger, Schulleiterinnen und Schulleiter sind immer stärker auf Managementwissen angewiesen. Um sie in Themenfeldern wie Budgetierung, Personalentwicklung oder Marketing zu unterstützen, entwickelte die Stiftung Partner für Schule NRW das Projekt "Schulleitungscoaching durch SeniorExperten NRW". Finanzielle Unterstützung kommt von der Stiftung Mercator, die das Projekt mit 360.000 Euro fördert.

Außer in Mülheim an der Ruhr wird "Schulleitungscoaching durch SeniorExperten NRW" zurzeit auch in Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Köln, Oberhausen, Paderborn und Wesel durchgeführt. Im Laufe des Jahres 2008 wird das Projekt auf den Kreis Kleve und durch die Unterstützung der Stiftung Westfalen auf Ostwestfalen-Lippe ausgeweitet.

Um so viele Schulen wie möglich mit Expertenwissen zu versorgen, sucht die Stiftung Partner für Schule NRW unverändert interessierte Damen und Herren, die bereit sind, Ihre Führungserfahrung in den Dienst dieses zukunftsweisenden Projektes zu stellen und es damit noch erfolgreicher zu machen, entweder bei der Stiftung Partner für Schule unter 0211-91312631oder direkt bei dem Regionalkoordinator Jürgen W. Ernst unter 0231-136551.

Kontakt


Stand: 12.09.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel