Archiv-Beitrag vom 27.11.201320 Jahre Europapreisträgerstadt Mülheim

OB Mühlenfeld: 2014 diverse Veranstaltungen „rund um Europa“ geplant!

Das Jahr 1993 war für die Stadt Mülheim an der Ruhr ein ganz besonderes Jahr: am 4. Mai wurde der Freundschaftsvertrag mit der israelischen Partnerstadt Kfar Saba unterzeichnet und am 4. September desselben Jahres wurde der Stadt in einer Feierstunde der Europapreis der Parlamentarischen Versammlung des Europarates verliehen. Dieser Preis ist die höchste Stufe einer Reihe von Auszeichnungen, die eine Kommune für außergewöhnliche Leistungen zur Förderung des europäischen Einigungsgedankens erhalten kann.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld war am vergangenen Wochenende ins Rathaus der Stadt Bocholt eingeladen, um unter anderem mit Vertretern der dortigen Stadtspitze ein „Treffen der Kulturen“ und „20 Jahre Europapreis“ zu feiern, da die Stadt Bocholt ebenfalls im Jahr 1993 mit diesem Preis ausgezeichnet wurde. Im Namen der Stadt überbrachte sie Grüße und Glückwünsche.

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (3.v.l.) gratulierte beim Festakt in Bocholt der dortigen 1. stellvertretende Bürgermeisterin Christel Feldhaar (mit Amtskette)

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld (dritte von links) gratulierte beim Festakt in Bocholt der dortigen 1. stellvertretende Bürgermeisterin Christel Feldhaar (mit Amtskette).

(Foto: Stadt Bocholt)

In einer Ansprache machte Festredner Erich G. Fritz (Mitglied der Delegation der Bundesrepublik Deutschland in der Parlamentarischen Versammlung des Europarates) nochmals deutlich, dass der Europapreis für eine Kommune „Ansporn und Verpflichtung“ gleichermaßen sind, um weiter „am europäischen Haus zu bauen“, vor allem da bislang lediglich 16 Städte und Gemeinden aus Deutschland diese höchste Auszeichnung des Europarates erhalten haben.

Auf Anregung von Oberbürgermeisterin Mühlenfeld soll im nächsten Jahr ein erstes Treffen der Arbeitsebene der deutschen Europapreisträgerstädte erfolgen, um künftig gemeinsame Strategien zur Weiterentwicklung der europäischen Idee in den Städten zu erzielen und das Europa der BürgerInnen zu gestalten. Desweiteren wird es auch im Jahr 2014 wieder eine mit vielen Aktionen ausgefüllte Europawoche geben. Außerdem laufen auch jetzt schon die Planungen für einen internationalen Jugendkongress und das 25-jährige Städtepartnerschaftsjubiläum mit der polnischen Stadt Oppeln, sowie diverse andere weitgefächerte internationale Projekte.

Mehr Informationen zu den Partnerstädten der Stadt Mülheim finden Sie auf der Seite der Städtepartnerschaften.

Kontakt


Stand: 27.11.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel