Archiv-Beitrag vom 08.12.201425 Jahre "Alt? Na und!"

25 Jahre Seniorenzeitung Alt? Na und!: Titelblätter 1989 und 20141989 wurde von Mitarbeitenden der Heinrich-Thöne-Volkshochschule die Mülheimer Seniorenzeitung ins Leben gerufen. Dieses Printmedium, das eine positive Einstellung zum Alter und zum Altern vermitteln und den Dialog zwischen den Generationen fördern will, ist angesichts des demographischen Wandels eine Publikation, die in unserer Stadt auf breites Interesse und auf eine treue Leserschaft stößt. Themenschwerpunkte wie zum Beispiel „Wohnen im Alter“, „Seniorengerechte Stadt“ und „Ehrenamtliches Engagement“ geben sowohl den Lesern und Leserinnen als auch den sozialen Einrichtungen und politischen Gremien wertvolle Anregungen und Impulse. Zudem machen unterhaltsame Anekdoten und interessante Aspekte aus dem Mülheimer Stadtgeschehen und der Stadtgeschichte die Zeitschrift zu einer spannenden und lohnenden Lektüre. Und dies nunmehr seit 25 Jahren. Das Redaktionsteam von "Alt? Na und!" feierte dieses besondere Jubiläum jetzt mit einem bunten Fest in der VHS.

Ende der 80er Jahre: der demografische Wandel wurde immer deutlicher; Seniorinnen und Senioren forderten öffentlich mehr Selbstbestimmung und politische Teilhabe die Bedeutung des Ehrenamts in der nachberuflichen Lebensphase nahm zu; die rasante Entwicklung neuer Medien interessierte zunehmend auch ältere Menschen und sie lernten, sie zu nutzen; die Forderung nach „Lebenslangem Lernen“ galt nicht länger nur für junge Menschen. In diese Zeit passte es gut, dass Fachbereichsleiter Peter-Michael Schüttler in der VHS einen Kurs mit dem Titel „Wir machen die Mülheimer Seniorenzeitung“ anbot.

25 Jahre Mülheimer Seniorenzeitung Alt? Na und!: Feier im Forum der VHS 25 Jahre Mülheimer Seniorenzeitung Alt? Na und!: Feier im Forum der VHS

Fotos: Hans-Dieter Strunck

95 Ausgaben von "Alt? na und!" zeugen heute vom großen Erfolg und einem tollen Engagement der vielen Redaktionsmitglieder, die in all den Jahren Inhalt und Form der Seniorenzeitung ehrenamtlich gestaltet haben.

Aber was wären Mittel und Einsatz wert, wenn es nicht seit 25 Jahren Leserinnen und Leser gäbe, die die Seniorenzeitung lesen und schätzen. Deren positive Resonanz erfreut die Redaktonsmitglieder immer wieder und motiviert für die zukünftige Arbeit. Heute sind es noch 18 Redaktionsmitglieder. Gemeinsam mit Mitstreitenden der ersten Stunde, Freunden und Verwaltungsvertretern konnten sie dieses "Silber-Jubiläum" im Forum der VHS mit einem bunten Programm feiern.

25 Jahre Mülheimer Seniorenzeitung Alt? Na und!: OB Dagmar Mühlenfeld mit Redaktionsleiterin Gabriele Strauß-BlumbergSchirmherrin Dagmar Mühlenfeld ließ es sich nicht nehmen, den Jubilaren einen kurzen Besuch abzustatten. "Dies ist ein sehr erfreuliches Jubiläum, zu dem ich der Mülheimer Seniorenzeitung dem Redaktionsteam gerne meine herzlichen Grüße und
Glückwünsche übermittle," erklärte die Oberbürgermeisterin.

Ihr Dank gilt dem Redaktionsteam und allen Verantwortlichen für die engagierte, kreative und professionelle Arbeit, die nun schon seit 25 Jahren geleistet wird. "Ich wünsche 'Alt? Na und!' auch weiterhin viel Erfolg und die verdiente Resonanz," so die OB.

Weitere Eindrücke von der Jubiläumsfeier im Forum der VHS vermittelt die Bildergalerie "25 Jahre Alt? Na und!".

Hier geht's zur Internetseite der Mülheimer Seniorenzeitung.

Kontakt


Stand: 10.12.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel