Archiv-Beitrag vom 19.12.201230/40/30 – medl prämiert die Energiespar-Schule 2012

Energiesparen macht sich für jeden bezahlt – und das schon seit 1998. Damals hatte medl in Kooperation mit der Stadt Mülheim an der Ruhr das Projekt 30/40/30 ins Leben gerufen und bis heute wird jede Schule für ihre Teilnahme daran finanziell belohnt.

Im Startjahr 1998 waren es noch 5 Schulen, heute sind es bereits 27 Mülheimer Schulen, die an dem Energieeinsparprojekt teilnehmen. Alles, was die Schulen dafür tun müssen, ist sorgsam mit ihrer Energie umzugehen. Langfristig soll so eine dauerhafte Verhaltensänderung bei der Energie- und Wassernutzung bei Lehrern, Schülern, Hausmeistern und deren Umfeld erzielt werden.

30/40/30  medl prämiert die Energiespar-Schule 2012. 17.12.2012 Foto: medl

(Foto: medl)

Der ImmobilienService und medl wollen die Bemühungen der Schulen belohnen und haben gemeinsam die Energiespar-Schule 2012 prämiert. Im Rahmen der Abschlussveranstaltung am 17. Dezember 2012 wurden den Schulen ihre Ergebnisse präsentiert. Dies sind 30 % der Einsparsumme. Diese Summe erhält jede Schule von der Stadt, um ihr Engagement zu belohnen.
Um nun den Jahresbesten zu ermitteln, musste Harald Tittmann von medl, die prozentuale Einsparung der drei Bereiche, Strom, Wärme und Wasser errechnen. Daraus ergibt sich die prozentuale CO2-Einsparung. Abschließend wird so die Gesamteinsparung jeder Schule ermittelt.

Die erfolgreichste Schule im Erhebungsjahr 2011 war die Gemeinschaftsgrundschule Klostermarkt. Neben ihrem 100-jährigen Bestehen, kann die Schule nun auch den Titel der Energiesparschule 2012 feiern.

Hier finden Sie die Ergebnisse der Schulen und weitere Informationen zum Projekt 30/40/30.

Kontakt


Stand: 19.12.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel