Beratungsangebote

Alle folgenden Angebote können Sie kostenlos nutzen.

 

  • Seniorenberatung
    Nach Terminabsprache

Die Seniorenberatung informiert und berät trägerunabhängig und kostenlos im Stadtteilbüro. Ziel der Arbeit der Seniorenberatung ist, älteren Menschen möglichst lange ein selbständiges Leben zu Hause und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen.

Themen sind: Beratungs- und Informationsangebote, Mahlzeitendienst, Hausnotrufe, Wohnungen für Senioren, Wohnen mit Service, Kontakte zu Selbsthilfegruppen, Freizeitangebote, Pflegeberatung, Haushaltsnahe Dienstleistungen und vieles mehr.

Auskunft:
Jorge Escanilla-Rivera
Telefon: 0208/ 455-5007

 

  • Deutschsprachkurs für Frauen - Fortgeschrittenengruppe
    Mittwoch, 10 bis 12 Uhr:

Niederschwelliges Angebot zum Erlernen von Grundlagen der deutschen Sprache, inklusive Grundlagen der Grammatik (Fortgeschrittene). Der Schwerpunkt liegt hier auf der Vermittlung von Vokabeln und Satzstrukturen. Die Lerninhalte werden anhand von alltagspraktischen Themen erläutert.

Zielgruppe: Frauen aus Flüchtlings- und Migrantenfamilien.

Die Caritas Sozialdienste e. V. organisieren mit Hilfe von ehrenamtlichen Personen diese Kurse. Eine Anmeldung über das Büro der Caritas Flüchtlingsberatung und Integrationsagentur ist erforderlich.

Auskunft:
Caritas Sozialdienste
Sandra Hüstermann
Telefon: 0208 / 448348
Homepage der Caritas Sozialdienste

 

  • Alphabetisierungskurs für Frauen - Anfängergruppe
    Freitag 10 bis 12 Uhr:

Beschreibung des Angebots: Niederschwelliges Angebot zum Erlernen von Grundlagen der deutschen Sprache (Anfänger). Der Schwerpunkt liegt hier auf der Vermittlung von grundlegenden Vokabeln und ersten zusammenhängenden Sätzen. Die Lerninhalte werden anhand von alltagspraktischen Themen erläutert.

Zielgruppe: Frauen aus Flüchtlings- und Migrantenfamilien.

Die Caritas Sozialdienste e. V. organisieren mit Hilfe von ehrenamtlichen Personen diese Kurse. Eine Anmeldung über das Büro der Caritas Flüchtlingsberatung und Integrationsagentur ist erforderlich.

Auskunft:
Caritas Sozialdienste
Sandra Hüstermann
Telefon: 0208/ 448348
Homepage der Caritas Sozialdienste

 

  • Mediation 
    nach Terminabsprache

Dicht besiedelte Stadtteile, wie Eppinghofen, weisen aufgrund der räumlichen Gegebenheiten sowie einer Vielzahl unterschiedlicher Lebensstile, Tagesrhythmen und Kulturen ein hohes Konfliktpotenzial zwischen den Bewohnerinnen und Bewohnern auf.

Um diese Nachbarschaftskonflikte möglichst frühzeitig einvernehmlich zu lösen und eine weitere Eskalation zu verhindern, wurde das Mediationsprojekt zur Lösung von Nachbarschaftskonflikten gegründet. Seit Anfang 2012 bietet das Stadtteilmanagement Eppinghofen dieses Projekt allen Bewohnerninnen und Bewohnern des Stadtteils Eppinghofen kostenlos an. Wenn Sie mit Nachbarn Konflikte haben, bei denen Sie sich vorstellen können, dass sie mit Mediation gelöst werden können, stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Das Mediationsprojekt ist ein Angebot, dass im Rahmen des Projektes Stadtteilmanagement Eppinghofen ehrenamtlich durch die Rechtsanwältin Selda Öztan erbracht wird.

Auskunft:
Stadtteilmanagement Eppinghofen
Alexandra Grüter

Kontakt


Stand: 20.12.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel