Archiv-Beitrag vom 30.04.201550 Jahre Gymnasium Broich

Schulfest und Einweihung des Neubaus am 9. Mai

DNeubau Gymnasium Broich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Schulleiter Ralf Metzing und die Vertreter der zuständigen Fachverwaltung präsentieren den Medien den Neubau. 14.04.2014 Foto: Walter Schernsteinas Jahr 2015 ist für das Gymnasium Broich ein ganz besonderes Jahr. Vor 50 Jahren wurde die Broicher Schule gegründet. Im April 1965 nahmen die ersten Schülerinnen und Schüler und einige wenige Lehrerinnen und Lehrer ihre Tätigkeit am Gymnasium Broich auf. Die Schule war das erste koedukative Gymnasium Nordrhein-Westfalens – allerdings im ersten Jahr noch mit getrennten Jungen- und Mädchenklassen.

Am 7. September 1967 wurde dann schon mit über 600 Schülerinnen und Schülern – nach verschiedenen provisorischen Unterbringungen – das neue Gebäude an der Ritterstraße bezogen. Etwa ein Jahr später baute die Stadt Mülheim ein großes Gebäude für die Sekundarstufe I.

Neubau Gymnasium Broich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Schulleiter Ralf Metzing und die Vertreter der zuständigen Fachverwaltung präsentieren den Medien den Neubau. 14.04.2014 Foto: Walter SchernsteinHeute, im Jubiläumsjahr 2015, stehen der Schule ein komplett renoviertes Hauptgebäude, eine wenige Jahre alte Doppelturnhalle und ein neu gebautes Nebengebäude, das bereits nach den Osterferien 2014 bezogen wurde, zur Verfügung.

Die Einweihung des Neubaus findet nun im Zusammenhang mit dem Jubiläumsfest statt.

Seit mehr als zehn Jahren wurde an der Sanierung und Modernisierung des Schulzentrums Broich gearbeitet. Realschule und Gymnasium befinden sich Tür an Tür. Die Realschule und das Hauptgebäude des Gymnasiums mit gemeinsamer Aula wurden bereits erneuert. Mit dem Neubau sind 30 Unterrichtsräume, Gruppen- und einen Probenräume sowie eine Mensa mit Speisesaal entstanden.
Neubau Gymnasium Broich. Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und Schulleiter Ralf Metzing und die Vertreter der zuständigen Fachverwaltung präsentieren den Medien den Neubau. 14.04.2014 Foto: Walter SchernsteinZwei- bis vier Geschosse, eine Photovoltaik-Anlage auf dem Dach – gesponsert durch die RWE Deutschland AG -, umfasst der Neubau. Eine großzügige Verglasung soll für eine angenehme Atmosphäre sorgen. „Hier wurde für eine Pädagogik des 21. Jahrhunderts gebaut“, so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.

„Die Energiewende ist eine Aufgabe, zu der wir alle unseren Beitrag leisten müssen. Gerne haben wir als RWE Deutschland daher die Errichtung der neuen Photovoltaik-Anlage am Gymnasium Broich unterstützt“, freut sich Dr. Arndt Neuhaus, Vorstandsvorsitzender der RWE Deutschland AG. Gemeinsam mit der NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld und der Schulleitung führte Dr. Arndt Neuhaus die Einweihung am Samstag, 9. Mai im Gymnasium Broich durch.

Kontakt


Stand: 10.05.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel