Archiv-Beitrag vom 24.09.2013Fünf Jahre "Team Kinder in Mülheim an der Ruhr"

KinderbetreuungFünf Jahre besuchen die Fachkräfte vom „Team Kinder in Mülheim an der Ruhr“ nun schon Familien mit Neugeborenen. In diesen fünf Jahren haben die Fachkräfte 4.800 Familien kennengelernt und damit neun von zehn Neugeborenen persönlich Willkommen heißen können. Vorrangig geht es ihnen darum, persönliche Kontakte herzustellen und über Angebote für junge Familien mit Neugeborenen in Mülheim an der Ruhr zu informieren und zu beraten − ein Service, der allen Mülheimer Familien mit Neugeborenen offen steht und inzwischen extrem positive Rückmeldungen von allen besuchten Familien erhält.

Fünf Jahre Familienbesuchsservice hat das Sozialamt zum Anlass genommen, um in einem Tätigkeitsbericht über diesen Service, die Aktivitäten und weitergehenden Angebote vom „Team Kinder in Mülheim an der Ruhr“ zu informieren. Denn das Angebot vom „Team Kinder in Mülheim an der Ruhr“ umfasst dabei mehr, als die Willkommensbesuche: mit Gruppenangeboten, Sprechstunden und Informationsabenden gehen die Fachkräfte auf die individuellen Bedürfnisse der Familien ein.

Seit seinem Bestehen wurden vom „Team Kinder in Mülheim an der Ruhr“ 4.800 Neugeborene mit ihren Familien persönlich besucht. Darüber hinaus wurden 201 Familien durch 255 zusätzliche Beratungstermine unterstützt. 315 Mal informierten die Fachkräfte über Angebote für Familien in Mülheim. Sie führten 31 Eltern-Kind-Gruppen durch und erreichten so 258 Väter und Mütter mit ihren Kindern.

Die Auswertung der Zahlen und Daten zeigt: Das „Team Kinder in Mülheim an der Ruhr“ ist inzwischen fest im System der frühen Hilfen in Mülheim an der Ruhr etabliert und leistet dort einen wichtigen Beitrag. Darüber hinaus wird deutlich, dass die Fachkräfte nicht mehr nur Ansprechpartnerinnen der Familien für die Belange von Neugeborenen sind, sondern auch Ansprechpartnerinnen für die Belange der Geschwister, für Fragen alleinerziehender Mütter und Väter, junger Mütter, Eltern, die Kinderbetreuung suchen oder die Fragen zur Schule und auch zu Sport- und Freizeitmöglichkeiten haben und für vieles mehr.

Seit dem 15. Oktober 2008 gibt es den Familienbesuchsservice der Stadtverwaltung. Damals erklärte die Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: „Der neue Service gehört zu einer Präventionskette der Stadtverwaltung für Eltern mit Neugeborenen“. Im Rahmen des Ausbaus präventiver Angebote früher Hilfen wurde dieser Service zur Begrüßung von Neugeborenen eingeführt und hat inzwischen für Bürgerinnen und Bürger an Bedeutung gewonnen.

Kontakt

Kontext


Stand: 04.07.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel