Archiv-Beitrag vom 23.06.2015 Bürgerlotsen-Projekt "alltagstauglich"

Forschungsprojekt SONA abgeschlossen

Auf den Tag genau neun Monate ist es her, dass Professor Dr. Herbert Schubert vom Institut SRM an der Fachhochschule Köln das Forschungsprojekt SONA vorstellte.
SONA steht für „Seniorenorientierte Navigation“ und war der Titel des Forschungsprojektes. „Und aus dem ehemaligen Forschungsprojekt SONA ist nunmehr der 'Mülheimer Lotsen Service' geworden“, freute sich Bürgermeisterin Margarete Wietelmann bei der Vorstellung des Abschlussberichtes im Historischen Rathaus. „Als sich die neun ehrenamtlichen Bürgerlotsen einen Monat später auf dem Kurt-Schumacher-Platz öffentlich bekannt machten, war bereits viel positive Resonanz zu spüren“, erinnert sich Margarete Wietelmann. Ihr Auftrag: Sie wollen informieren, orientieren und vermitteln.
„Drei Jahre Entwicklungsarbeit und die anschließende Umsetzung des Projektes haben viel Positives bewirken können für die Seniorinnen und Senioren in der Stadtmitte“, so der stellvertretende Leiter des Sozialamtes, Thomas Konietzka.

Bürgerlotsen-Projekt

Foto: Walter Schernstein

Als Bindeglied zwischen Bürgerschaft und professionellen Dienstleistern seien die Bürgerlotsen eben die unmittelbarsten Ansprechpartner, Wegweiser und Vertrauenspersonen zugleich. „Das ist gerade für die vielen älteren Menschen, die in der Stadtmitte leben und oft alleine leben, eine große Hilfe im Alltag. Und ich schätze, jeder, der das Angebot bereits in Anspruch genommen hat, wird dies auch gerne wieder tun“, weiß der Fachmann Konietzka.

„Insoweit steht jetzt schon fest, dass alle beteiligten Akteure stolz sein dürfen auf ihre erfolgreiche Mitwirkung bei diesem Projekt“, hob Bürgermeisterin Wietelmann hervor. „Und als Stadt dürfen wir froh und dankbar sein, dass sich so viele Menschen so engagiert kümmern, um anderen Menschen das Leben leichter zu machen. Das tut einer Stadtgesellschaft insgesamt gut“, dankte sie den Ehrenamtlern.

Einbezogen in den Dank wurden auch die sogenannten Ankerpersonen: in der Verwaltung, bei der MVG, im Nachbarschaftsverein Styrum, bei der Mülheimer Nachbarschaft sowie bei der Kooperationsgemeinschaft Nah&Fair.

Mehr über das Projekt SONA/Bürgerlotsen auf der Internetseite der Fachhochschule Köln zur seniorenorientierten Navigation.

Wer mehr über das Projekt erfahren oder Bürgerlotse werden möchte wendet sich gerne an Jörg Marx unter den unten genannten Kontaktdaten.

Kontakt


Stand: 23.06.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel