Abbruch von Gebäuden und baulichen Anlagen

Steine einer alten Mauer. Der Abbruch baulicher Anlagen bedarf ebenso wie die Errichtung grundsätzlich der Genehmigung des Bauordnungsamtes als Bauaufsichtsbehörde. Der Abbruch baulicher Anlagen bedarf ebenso wie die Errichtung grundsätzlich der Genehmigung des Bauordnungsamtes als Bauaufsichtsbehörde.
Zur Vereinfachung hat der Gesetzgeber allerdings im § 65 Landesbauordnung – BauO NRW festgelegt, dass für einige dieser Abbruchmaßnahmen keine Genehmigung erforderlich sei.

Hierzu zählen beispielsweise Gebäude mit bis zu 300 Kubikmeter umbautem Raum oder Mauern und Einfriedigungen. Die notwendigen Antragsformulare für genehmigungspflichtige Abbruchvorhaben und die beizufügenden Unterlagen hat der Gesetzgeber bestimmt. Diese können Sie sich als Pdf-Datei herunterladen.

Kontakt

Kontext


Stand: 27.04.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel