Achtung Hundebesitzer!

"Falscher Ordnungsamtsmitarbeiter" wurde von der Polizei schnell festgenommen

Achtung,hier ist besondere Vorsicht geboten!Das Veterinäramt der Stadt wurde heute Morgen (13.9.) von einer Dümptener Bürgerin informiert, dass ein angeblicher Ordnungsamtsmitarbeiter ihre Hunde konfiszieren wollte, „wegen angeblich schlechter Haltungsbedingungen“.
Ihre Hunde seien schlecht versorgt, er werde sie jetzt mitnehmen. Wenn sie die Hunde nicht freiwillig abgebe, würde er die Polizei rufen. Er griff wohl schon nach den Leinen. Auch auf mehrfache Aufforderung konnte er keinen Ausweis zeigen. Die Anruferin reagierte wohl sehr vehement und auch einer der Hunde drohte, so dass der Mann schließlich verschwand.
Kurze Zeit später klingelte der gleiche Mann an der Wohnungstür der Dümptenerin, um ihr mitzuteilen „nach Rücksprache mit seinem Chef“ müsse er nun ein Bußgeld von 100 Euro in bar kassieren. Die Bürgerin reagierte richtig, sagte, sie werde das Geld holen, rief aber die Polizei an, die den Betrüger dann umgehend festnehmen konnte.
„Da wir nicht wissen, ob es ein Einzeltäter war oder gegebenenfalls eine Tätergruppe unterwegs ist, warnen wir an dieser Stelle ausdrücklich“, so Stadtsprecher Volker Wiebels. „Zum einen haben die Mitarbeiter des Veterinäramtes einen Dienstausweis, zum anderen ist der hier beschriebene Tatablauf nicht üblich“.

Kontakt


Stand: 13.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel