"Mülheim räumt auf 2017"

Logo der Aktion Mülheim räumt auf! - Wir machen unsere Stadt sauber!Gemeinsam sammeln wir wilden Müll!

Auch in diesem Jahr führten die Mülheimer Entsorgungsgesellschaft (MEG) und das Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE) die Aktion „Mülheim räumt auf“ durch und danken den zahlreichen Bürgerinnen und Bürgern, die sich für eine saubere Umwelt engagieren und die Aktion zu einem Erfolgsmodell machen.

Die Aktion „Mülheim räumt auf“ am 20. und 21. Oktober 2017 kann natürlich die Stadtreinigung der MEG nicht ersetzen. Den Teilnehmenden und der Öffentlichkeit soll jedoch die Problematik des wilden Mülls verdeutlicht und ins Bewusstsein gebracht werden. „Wilder Müll“ wird achtlos und leider oft auch vorsätzlich in der freien Natur entsorgt. Dort sieht er nicht nur hässlich aus, sondern stellt auch eine Gefährdung für die Umwelt dar. Gleichzeitig verursacht die Entsorgung hohe Kosten, die von der Allgemeinheit getragen werden.

Hierzu sind Schulen, Kindergärten, Vereine und Verbände, aber natürlich auch alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich zu beteiligen.

Dieses Jahr machten bei dem Aktionstermin am 20. Oktober 2017, der stellvertretend für alle an der Aktion Teilnehmenden steht, Bürgermeisterin Margarete Wietelmann und rund 140 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7a bis 7e der Gesamtschule Saarn, der stellvertretende Schulleiter Michael Rölver, die Abteilungsleiterin Gabriele Chlebowski, sowie Vertreter der MEG mit.
Insgesamt haben sich für den gesamten Stadtbereich rund 1850 Teilnehmer angemeldet.

Schüler und Schülerinnen der Gesamtschule Saarn haben bei der Aktion Mülheim räumt auf mitgemacht und jede Menge Müll im Umkreis ihrer Schule gesammelt.

Foto: Die rund 140 Schüler und Schülerinnen der Klassen 7a bis 7e der Gesamtschule Saarn mit Schulleiterin ihrer Schulleiterin Dr. Claudia Büllesbach (2.v.l.), dem stellvertretenden Schulleiter Michael Rölver (3.v.l.), Abteilungsleiterin Gabriele Chlebowski (1.v.l.), MEG-Geschäftsführer Günther Helmich (3.v.r.), MEG-Vertreter Michael Keller (5.v.r.) und Bürgermeisterin Margarete Wietelmann, die ein großes Lob an alle Teilnehmenden aussprach.

Die Aktion ist fester Bestandteil des aktiven Engagements von Schulen, Vereinen und Bürgern am Umwelt-, Natur- und Landschaftsschutz in Mülheim an der Ruhr und findet traditionell jährlich im Herbst statt.

Die MEG organisiert federführend seit 14 Jahren die Aktion mit Koordination, fachlicher Beratung, logistischer Hilfe (Orientierungskarten für die Flächen, Abfuhr des gesammelten Mülls an den Müllsammelpunkten), mit Sammelutensilien (Säcken, Handschuhen) sowie mit einem kleinen Präsent als Dankeschön für alle aktiven Teilnehmer. Nimmt man die durchschnittliche Sammelmenge von 0,3 Kilogramm pro Teilnehmer der letzten Jahre zur Berechnungsgrundlage, so ergibt sich dieses Jahr eine geschätzte Sammelmenge von rund 5,6 Tonnen.

Weitere Infos unter www.mheg.de und www.cbe-mh.de.


Stand: 23.10.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel