Archiv-Beitrag vom 22.09.2010"Alles rund um den Apfel"

Unter dem Motto „Alles rund um den Apfel“, veranstaltet die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) im sechsten Jahr, zusammen mit der Familie Geldermann in Mülheim an der Ruhr, Riemelsbeck 20, am Sonntag, 3. Oktober 2010 von 12.00 bis 17.00 Uhr ein Apfelfest, zu dem alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind.

Unter dem Motto „Alles rund um den Apfel“, veranstaltet die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) mit der Familie Geldermann am 3. Oktober 2010 von 12.00 bis 17.00 Uhr ein Apfelfest, zu dem alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind.Mit der Veranstaltung dieses Themenfestes möchte die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet auf den Wert von heute noch vorhandenen Obstbaumbeständen im Ruhrgebiet aufmerksam machen. Streuobstwiesen sind ein Jahrhunderte altes Element unserer bäuerlichen Kulturlandschaft und bieten bestimmten Tier- und Pflanzenarten, wie etwa dem Steinkauz, einen ganz speziellen Lebensraum.

Während im 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts Obstwiesen noch weit verbreitet und für die Bereitstellung von Lebensmitteln notwendig waren, nahmen die Bestände an Streuobstwiesen durch Flurbereinigungsmaßnahmen sowie
Straßen- und Siedlungsbau ab.
Heute haben Obstwiesen dank der Schutzbemühungen von
Naturschutzorganisationen wie BUND oder NABU wieder einen hohen Stellenwert im Naturschutz erlangt. Allerdings ist vielfach das Wissen um den Wert von Obstwiesen in der Bevölkerung verloren.
Aus diesem Grunde bietet das Apfelfest der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet den Bürgern eine Fülle an Informationen rund um das Thema Apfel und Obst allgemein an.

Unter dem Motto „Alles rund um den Apfel“, veranstaltet die Biologische Station Westliches Ruhrgebiet (BSWR) mit der Familie Geldermann am 3. Oktober 2010 von 12.00 bis 17.00 Uhr ein Apfelfest, zu dem alle interessierten Bürger herzlich eingeladen sind.Dazu gehören generelle Informationen über den ökologischen Wert von Streuobstwiesen und die in diesem Lebensraum vorkommenden Tiere. Ein Imker stellt den engen Zusammenhang zwischen Bienen und Obstbäumen vor und bietet selbstverständlich auch Produkte von Bienen an, ferner können Kinder sogenannte Bienenhotels basteln.
Darüber hinaus werden auch fachkundige Hinweise angeboten, wie eigene Bäume gepflegt werden können.
Um 15 Uhr findet dazu eine praktische Demonstration statt. Ein Apfelkundler („Pomologe“) steht bereit, um mitgebrachte Äpfel zu bestimmen. Bitte bringen Sie dazu pro zu bestimmender Sorte drei Äpfel mit. Die Apfelbestimmung kostet 1 Euro pro bestimmter Sorte.

Welche schmackhaften Dinge aus Äpfeln hergestellt werden können, kann der Besucher an der großen Kuchentheke selbst erfahren. Hier werden auch die Rezepte zu den verschiedenen Backwerken angeboten. Ferner wird frischer Apfelsaft direkt aus der Presse zum Verzehr angeboten.

Frischer Apfelsaft aus der Mostpresse

Das Angebot für die Besucher runden Grillwürstchen, eine Hüpfburg für die kleinen Gäste und eine Pilzausstellung ab. Das Fest beginnt ab 12 Uhr.

Biologische Station Westliches Ruhrgebiet
Ripshorster Straße 306
46117 Oberhausen
Telefon: 02 08 – 46 86 090
E-Mail: info@bswr.de
Internet: www.bswr.de

 

Kontakt


Stand: 22.09.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel