Vermittlungsangebote zur August Macke-Ausstellung

__________________________________________________________________________________________

ANGEBOTE FÜR KINDER
________________________________________________________________________________________

Osterferienprogramm:

  • Ein Angebot des Mülheimer Kunstvereins für Kinder von 8 bis 12 Jahren
  • Anmeldung an der Museumskasse, Telefon 0208 – 455 41 38
  • Kosten (inklusive Eintritt und Material): pro Kind 2 Euro

Themen und Termine:

Mit Bildern reisen
Mackes Bilder inspirieren die Kinder zu Reisen an unterschiedliche Orte, die gleichzeitig Lebensstationen des Künstlers sind. Im Anschluss werden Reisepostkarten gestaltet.
Dienstag, 15. April 2014, 11 bis 13 Uhr

Meine, Deine, „Walterchens Spielsachen“
Bringe Dein Lieblingsspielzeug mit! In der Ausstellung kann man entdecken, mit welchen Dingen Kinder vor 100 Jahren gespielt haben. Jeder gestaltet sein Spielzeug-Porträt.
Mittwoch, 16. April 2014, 15 bis 17 Uhr

Farbe fühlen
Farben transportieren Stimmungen. Was fühlst Du beim Betrachten der Werke August Mackes? Ohne Pinsel gestaltet jedes Kind ein Stimmungsbild.
Dienstag, 22. April 2014, 11 bis 13 Uhr

Tierisches Vergnügen
Flamingos, Papageien, Meerschweinchen... Jeder modelliert seinen eigenen Zoo.
Donnerstag, 24. April 2014, 15 bis 17 Uhr
________________________________________________________________________________________

Familientage:

  • Ein Angebot des Mülheimer Kunstvereins
  • Anmeldung an der Museumskasse, Telefon 0208 – 455 41 38
  • Kosten (inklusive Eintritt und Material): pro Kind 2 Euro
  • Begleitpersonen haben freien Eintritt

Staudacher Haus – Traumhaus?
Wohnen im Paradies. Jede Familie gestaltet ihr Traumhaus.
Samstag, 29. März 2014, 15 bis 17 Uhr

Macke dreidimensional
Gemeinsam baut jede Familie ein Bild Mackes nach.
Samstag, 5. April 2014, 11 bis 13 Uhr
________________________________________________________________________________________

ANGEBOTE FÜR ERWACHSENE
________________________________________________________________________________________

Auf den Spuren berühmter Künstler: August Macke
Eine Veranstaltungsreihe des Mülheimer Kunstvereins

Eine Kombination von Kunstbetrachtung und praktischer künstlerischer Tätigkeit bietet diese neue Veranstaltungsreihe, die von der Künstlerin Jannine Koch geleitet wird. An vier Terminen stehen unterschiedliche Werke Mackes und die Technik der Aquarellmalerei im Mittelpunkt.

  • Kosten (inklusive Eintritt und Material): 15 Euro pro Person
  • maximal 15 Teilnehmerinnen und Teilnehmer
  • Die Termine sind unabhängig voneinander buchbar
  • Anmeldung an der Museumskasse, Telefon 0208 – 455 41 38

Themen und Termine:

Farbenrausch
August Mackes Aquarelle bestechen vor allem durch ihre Farbigkeit.
Welche Farben und Kontraste setzt er ein und warum sind diese so ansprechend?
Nach einer einführenden Werkbetrachtung geht es darum, die Eindrücke in die Praxis umzusetzen und zu vertiefen (Es wird das Aquarell „Schaufenster“ näher betrachtet.).
Sonntag, 23. Februar 2014, 14 bis 17 Uhr

Zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit
Anhand des späten Aquarells „Mit gelber Jacke“ wird erkundet, wie schmal der Grat zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit ist und wie das Aquarell aufgebaut ist. Was sind kalte und warme Farben und wie setzt man diese gezielt ein?
Sonntag, 9. März 2014, 14 bis 17 Uhr

Fahrt aufnehmen!
Das Aquarell „Gelbes Segel“ regt an, nach den Stimmungen von Mackes Bildern zu fragen. Der See kann zum tosenden Meer werden, statt Figuren können Boote oder Tiere auftauchen, vor allem aber kann das Motiv bewusst mit Farben verändert werden.
Sonntag, 23. März 2014, 14 bis 17 Uhr

„Die Kunst ist keine Unterwerfung, sie ist Eroberung!“
Diese Aussage Mackes leitet die TeilnehmerInnen an, sich ihr eigenes, in der Ausstellung gezeigtes Werk für ihre Arbeit auszusuchen. Es kann kopiert, verändert und ergänzt werden. Wichtig ist, sich mit den persönlichen Fähigkeiten ein eigenes Bild zu erarbeiten und zu „erobern“.
Samstag, 26. April 2014, 14 bis 17 Uhr
________________________________________________________________________________________

VERMITTLUNGSANGEBOTE FÜR SCHULEN
________________________________________________________________________________________

Begleitend zur Ausstellung „August Macke. Sehnsucht nach dem verlorenen Paradies“ bietet das Kunstmuseum Mülheim an der Ruhr in Kooperation mit der Stiftung Sammlung Ziegler ein Kunstvermittlungsprojekt für Schulklassen aller Schulformen und Jahrgangstufen an.
In den Workshops, die aus thematisch aufeinander abgestimmten Ausstellungsgesprächen und künstlerisch-praktischen Arbeiten bestehen, werden individuelle, kompetenzorientierte Zugänge zum Werk August Mackes geboten.
Darüber hinaus wird eine Sensibilisierung für Mackes Werke im Kontext des Expressionismus und den zeithistorischen Umständen zu Beginn des 20. Jahrhunderts erreicht.

  • Insbesondere die Fächer Kunst, Deutsch, Geschichte, Praktische Philosophie/Ethik sowie Religion sind eingeladen, das Werk August Mackes im Kontext seiner Zeit zu entdecken.
  • Die Inhalte des Ausstellungsgesprächs sowie der künstlerischpraktischen Arbeit können individuell auf Ihre aktuellen Unterrichtsinhalte abgestimmt werden!
  • Eine Auswahl der im Rahmen der Workshops entstandenen Arbeiten wird im „Besucherforum Expressionismus“ im 2. Obergeschoss öffentlich präsentiert.
  • Parallel ist im Zeitraum vom 11. Februar bis zum 27. April 2014 im Grafikraum im 1. Obergeschoss die Ausstellung „Kunst und Erster Weltkrieg“ mit Werken unter anderem von Karl Schmidt-Rottluff und Otto Pankok zu sehen.

Lehrerfortbildung:
Eine Einführung für Lehrerinnen und Lehrer mit Besuch der Ausstellung und Vorstellung der Workshops findet am 13. Februar 2014, 16 bis 18 Uhr, statt.

Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung bis zum 10. Februar 2014 unter:
barbara.thoennes@kunstmuseum-muelheim.de
________________________________________________________________________________________

Workshops für die Primarstufe:

Ein tierisches Fest der Farben
Dauer: 2 Stunden (120 Minuten) | Fächer: Kunst, Sachunterricht
Flamingos, Kraniche, Papageien… zahlreiche Tiere im Zoo tauchen in August Mackes Werken immer wieder auf. Doch wie sind sie gemalt? In diesem Workshop beschäftigen sich die SchülerInnen mit der Wirkung von Farben. Im Anschluss an den Ausstellungsrundgang gestalten sie farbenfrohe Tiere mit Ölkreiden.

Walterchens Spielsachen – Deine Spielsachen
Dauer: 2 Stunden (120 Minuten) | Fächer: Kunst, Sachunterricht
Vor über einhundert Jahren, im Jahr 1912, malte August Macke das Spielzeug seines Sohnes Walter. Die Dinge, mit denen Walter gespielt hat, werden genau angesehen. Mit welchen Dingen spielen Kinder heute? Im zweiten Teil des Workshops soll ein Bild mit den Lieblingsspielsachen der SchülerInnen entstehen.
________________________________________________________________________________________

Workshops für die Sekundarstufe 1:

Mackes Form und Farbe
Dauer: 2,5 Stunden (150 Minuten) | Fächer: Kunst
„Das Verhältnis der vielen Formen untereinander läßt uns die einzelne Form erkennen“ schrieb August Macke im Jahr 1912. Was kann er damit gemeint haben? Und welche Rolle spielt die Farbe dabei? Während des Ausstellungsgesprächs werden Antworten auf diese Fragen gesucht. Nach dem Vorbild Mackes, wird die Wirkung von Form und Farbe in der Aquarelltechnik in Anschauung und Praxis erfahrbar.

Aufbruch und Weltende
Dauer: 2,5 Stunden (150 Minuten)
Fächer: Kunst, Geschichte, Deutsch, Gesellschaftslehre
inkl. Besuch der Ausstellung „Kunst und Erster Weltkrieg“
Mackes farbintensive Werke strahlen eine positive Stimmung aus. Sie entstanden am Anfang des 20. Jahrhunderts in einer Zeit, in der viele junge Künstler nach neuen künstlerischen Formen suchten. Mit der Erfahrung der Schrecken des Ersten Weltkriegs verdüsterte sich die Stimmung – und fand Ausdruck in den Werken der überlebenden Künstler. Im praktischen Teil wird ein expressionistisches Gedicht in farbige Formen verwandelt.
________________________________________________________________________________________

Workshops für die Sekundarstufe 2:

Paradise lost!? – Paradiesvorstellungen
Dauer: 3 Stunden (180 Minuten)
Fächer: Kunst, Praktische Philosophie, Religion und Gesellschaftslehre
Im Mittelpunkt dieses Workshops steht die Diskussion von Gemeinsamkeiten und unterschieden der Paradiesvorstellungen Mackes und denen der Jugendlichen. Welche Darstellungsformen eines Paradieses sind in der Ausstellung zu finden?
In einer gestalterisch sowie technisch offenen Aufgabe wird im Anschluss ein individuelles Paradies geschaffen.

Mit Macke unterwegs
Dauer: 3 Stunden (180 Minuten) | Fächer: Kunst, Geschichte
Reisen waren für Macke wichtiger Bestandteil seiner künstlerischen Entwicklung.
In den Pariser Museen studierte, skizzierte und kopierte er zahlreiche Werke im Original. Spuren französischer Maler finden sich auch in den Werken der Ausstellung. Doch auch Motive der verschiedenen Reiseziele selbst sind Bildgegenstand. Mackes Reisen und Reiseziele, vor allem die „Tunis-Reise“, stehen im Mittelpunkt dieses Workshops. Ebenso wie Macke vor Bildern skizzierte, werden die SchülerInnen vor Originalen in der Ausstellung zeichnen, die danach im Anschluss farbig gestaltet werden.

Expressionistische Malerei und Wirklichkeit
Dauer: 3 Stunden (180 Minuten) | Fächer: Kunst, Geschichte, Gesellschaftslehre
inkl. Besuch der Ausstellung „Kunst und Erster Weltkrieg“
Leuchtende, kontrastreiche Farben, vereinfachende Formen, idyllische Motive: Mackes Werke strahlen eine positive Stimmung aus. Anfang des 20. Jahrhunderts prägte eine fast revolutionäre Aufbruchstimmung die junge Künstlergeneration. Nicht nur in der Malerei, auch in der Literatur, in der Musik, im Theater wurde nach neuen Ausdrucksformen gesucht. Mit der Erfahrung der Schrecken des Ersten Weltkriegs wandelte sich diese Stimmung – und fand Ausdruck in den Werken der überlebenden Künstler. Im praktischen Teil wird ein expressionistisches Gedicht in farbige Formen verwandelt.
________________________________________________________________________________________

Information & Anmeldung für Schüler-Workshops:

Barbara Thönnes M. A.
Tel.: 0208 – 455 41 93
barbara.thoennes@kunstmuseum-muelheim.de
________________________________________________________________________________________

 


Stand: 16.01.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel