Archiv-Beitrag vom 16.11.2011Anmeldezahlen der Schulneulinge für das Schuljahr 2012/2013

Anmeldungen der künftigen Erstklässler für die Grundschule.Für das Schuljahr 2012/2013 wurden am 14. und 15. November 2011 insgesamt 1.233 Kinder an den Mülheimer Grundschulen angemeldet. Durch die Verlegung des Stichtages für die Einschulung umfasst der Einschulungsjahrgang in diesem Jahr 12 Monate gegenüber 13 Monaten im vergangenen Jahr. Gegenüber dem Vorjahr (1.365 Anmeldungen) ist die Zahl der angemeldeten Schüler und Schülerinnen unter anderem dadurch um 132 und damit deutlich gesunken. Aufgrund der Erfahrungen in den vergangenen Jahren ist aber noch mit nachträglichen Anmeldungen zu rechnen.

An einigen Standorten gibt es auffällige Unterschiede zu den Schülerzahlenprognosen, die Grundlage der Bildungsentwicklungsplanung ist. Gegenüber dem Vorjahr und im Vergleich zu den im Einzugsbereich wohnenden Kindern ist die Anmeldezahl an der GGS Dichterviertel abgesunken. Möglicherweise wirkt sich hier eine Verunsicherung von Eltern über den Status dieser Schule aus. Nachdem im Rahmen der Bildungsentwicklungsplanung die Fortführung dieser Schule als Teilstandort beschlossen war, hat die obere Schulaufsichtsbehörde erst Ende der vergangenen Woche mitgeteilt, dass diese schulorganisatorische Maßnahme nicht genehmigungsfähig ist, und die Schule zunächst doch eigenständig bleiben soll. Trotz der Presseberichterstattung am vergangenen Samstag (12.11.2011) ist davon auszugehen, dass viele Eltern nicht darüber informiert waren, dass die GGS Dichterviertel auch weiterhin als selbständiger Schulstandort mit eigener Schulleitung erhalten bleibt.

Aufgrund der niedrigen Anmeldezahlen am Teilstandort „Kurfürstenstraße“ der katholischen Katharinenschule, den Dependancen „Fünter Weg“ der Gemeinschaftsgrundschule Filchnerschule und „Fröbelstraße“ der katholischen Grundschule Styrum ist dort jeweils die Bildung einer Eingangsklasse nach heutigem Stand nicht möglich. Bleibt es dabei, müssen die an diesen Teilstandorten und Dependancen angemeldeten Kinder an den jeweiligen Hauptstandorten zur Schule gehen.

Eine weitergehende Auswertung der Anmeldezahlen und die Auswirkungen auf die Klassenbildung an den einzelnen Standorten wird von der Schulverwaltung zurzeit vorgenommen.

Das Ergebnis des Anmeldeverfahrens wird am 21. November 2011 im Bildungsausschuss erörtert.

Kontakt


Stand: 16.11.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel