Archiv-Beitrag vom 18.12.2014Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte

Präsidiumssitzung vom 12. bis 14. Dezember 2014 in Regensburg

Vollversammlung der Europapreisträgerstädte 2013 in Würzburg mit Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld

Die Stadt Regensburg war diesjährige Ausrichterin der Präsidiumssitzung der Arbeitsgemeinschaft der Europapreisträgerstädte (Das Foto zeigt das Präsidium im vergangenen Jahr in Würzburg).
Schwerpunktthema der Präsidiumssitzung war die Festlegung des Themas der nächsten Vollversammlung, die im Mai 2015 in der ukrainischen Stadt Kharkiv abgehalten wird. Mülheim an der Ruhr wurde durch Bürgermeisterin Margarete Wietelmann sowie Sabine Kuzma vom Büro für Städtepartnerschaften vertreten. Insgesamt waren 19 Teilnehmende aus acht verschiedenen Städten mit dabei.

Im Vorfeld der Sitzung konnte jede Europapreisträgerstadt sowohl für die Vollversammlung als auch für die Jugendkonferenz im nächsten Jahr Themenvorschläge einreichen. „Ich freue mich sehr, dass die von uns vorgeschlagenen Themen– nämlich „Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Klimaschutzes durch die Kommunen im Hinblick auf den weltweiten Klimawandel“ sowie das durch den Mülheimer Jugendstadtrat erarbeitete Thema „Toleranz im Alltag“ - einstimmig als Themen für die Vollversammlung beziehungsweise Jugendkonferenz in Kharkiv gewählt wurden.“, sagt Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld.

Neben den Vertretern und Vertreterinnen der Europapreisträgerstädte nahm auch Aiste Ramanauskaite vom Unterausschuss des Europapreises - angesiedelt beim Ausschuss für Umwelt, Landwirtschaft und Gebietskörperschaften der Parlamentarischen Versammlung -, an der Tagung teil. Sie berichtete über die Planungen seitens des Komitees, 2015 Feierlichkeiten anlässlich des 60jährigen Jubiläums des Europapreises durch zu führen. So soll unter anderem eine Wanderausstellung unter dem Motto „Europa von Stadt zu Stadt“ initiiert werden, die in Straßburg starten soll.

Parallel zum Treffen der Europapreisträgerstädte fand auch ein Arbeitstreffen des Geschäftsführers der Mülheim & Business GmbH, Jürgen Schnitzmeier, mit Vertretern der Wirtschaftsförderung der Stadt Regensburg statt. Ein Themenschwerpunkt dieses Arbeitstreffens waren die Vernetzungsmöglichkeiten von Universitäten/Hochschulen mit den angesiedelten Wirtschaftsunternehmen.

Kontakt


Stand: 18.12.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel