Archiv-Beitrag vom 02.09.2011"Auf die Fenster, fertig, los"

1. Mülheimer Schaufensterwettbewerb in der Innenstadt ist gestartet!

36 Schaufenster, 36 inspirierende Ideen, 36 Gründe durch die Innenstadt zu schlendern: Fotografen, Mode-Designer, Grafiker und Künstler laden beim 1. Mülheimer Schaufensterwettbewerb noch bis zum 15. Oktober 2011 gemeinsam mit Einzelhändlern zu einer Entdeckungstour durch drei Innenstadtstraßen ein. Der Schaufensterwettbewerb begann am Samstag, 17. September. Die geführte Schaufenstertour, bei der die Aussteller ihre Konzepte und Ideen vorstellten, war mit rund 60 Teilnehmern gut besucht.

Die Idee:
Jeweils ein Einzelhändler und ein Kreativschaffender schließen sich für den Wettbewerb zusammen. Sie überlegen gemeinsam, wie sich unter dem Motto „Ich sehe was, was Du nicht siehst, und das ist... “ das Schaufenster des Einzelhändlers gestalten lässt. Aus diesen ungewöhnlichen Kooperationen sind nun viele originelle Konzepte entstanden. In diesem Jahr findet der Mülheimer Schaufensterwettbewerb auf der Wallstraße, auf dem Löhberg und am Kohlenkamp statt. Ein Flyer bietet eine Übersicht über alle Orte und Teilnehmer. Sie können ihn sich in der Datei zum Kontext runterladen!

Auf die Fenster, fertig, los: 1. Mülheimer Schaufensterwettbewerb vom 17. September bis 15. Oktober in der Innenstadt

Vorne, v. l.: Anke Schäfer-Delija (2werkruhr), Pia Kamps (Auszubildende), Sabine Mann (Agentur DIE MANNSCHAFT), hinten, v.l.: Jürgen Bosch (Vorstandsmitglied Werbegemeinschaft Innenstadt), Daniela Städter (Mülheim & Business GmbH), Bernd Hermes (Vorstandsmitglied Werbegemeinschaft Innenstadt), Jürgen Schnitzmeier (Geschäftsführer Mülheim & Business GmbH). Foto: Mülheim & Business GmbH

 

Der Wettbewerb ist Teil des ruhrgebietsweiten Festivals „Extraklasse!“ (www.extraklasse.org) und wird federführend von der Mülheim & Business GmbH Wirtschaftsförderung mit Unterstützung von Mülheimer Kreativschaffenden organisiert.

Das Motto:
Der Wettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Thema „Ich sehe was, was Du nicht siehst, und das ist... “. Die Teilnehmer sind aufgefordert, ihre Sichtweise auf die Stadt Mülheim und ihre Innenstadt zu präsentieren oder sich individuell und unterhaltsam mit den Produkten der Einzelhändler auseinanderzusetzen: „Wir sehen etwas in unserer Stadt, was vielleicht viele Bürger nicht mehr bewusst wahrnehmen“, sagt Sabine Mann, auf deren Idee die Wahl des Mottos zurückgeht. „Und das wollen wir sichtbar machen.“

Die Termine:
Der Schaufensterwettbewerb hat am Samstag, 17. September mit einer geführten mit einer gut besuchten Schaufenstertour gemeinsam mit den Ausstellern begonnen. Aufgrund der großen Resonanz werden in den kommenden Wochen weitere geführte Schaufenstertouren angeboten. Die Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben. Der Wettbewerb endet am Samstag, 15. Oktober. Der Sieger wird am 14. Oktober bekannt gegeben.

Die Jury:
Der Sieger des Schaufensterwettbewerbs wird von einer unabhängigen Fachjury gekürt. Diese Jury besteht aus sechs Personen, darunter Vertreter von Verbänden und Institutionen sowie Einzelhändler. Unter anderem werden Nicola Leffelsend (Koschany + Zimmer Architekten GmbH, Essen, Vorstandsmitglied des Vereins Kreative Klasse e.V.) und Andrea Höber (Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr, Kreativwirtschaft) der Jury angehören.
Die Geldpreise für die Sieger werden von der MENERGA GmbH und der Wirtschaftsförderung zur Verfügung gestellt.

Kurzvorstellung der Fenster
Die folgenden Texte zur Kurzvorstellung der Fenster, die Sie in der Datei zum Kontext herunterladen können, stammen von den Kreativschaffenden und sind von Mülheim & Business, abgesehen von einigen Kürzungen, unverändert übernommen worden. In Klammern ist der Einzelhändler aufgeführt, bei dem der jeweilige Kreativschaffende ausstellt.

 

Kontakt

Kontext


Stand: 19.09.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel