Archiv-Beitrag vom 15.02.2008Auftakt - "Mülheimer Initiative für Klimaschutz" - Jetzt zum Workshop anmelden!

Die Aktivitäten zur Gründung einer "Mülheimer Klimainitiative" nehmen "Fahrt auf"! Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld lud "hochkarätige" Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Verbänden zu einem Vortragsabend zum Thema "Chancen und Risiken des Klimawandels" sowie zur Vorstellung der "Mülheimer Initiative für Klimaschutz" in die Stadthalle ein.

Rund 70 "Entscheider" hörten sich dort die Vorträge von Dr. Manuel Frondel vom RWI Rheinisch-Westfälischen Institut für Wirtschaftsforschung und dem Geschäftsführer der K GROUP Business Development Services, Dr. Markus Geier, an. Hieraus entwickelte sich eine rege Diskussion, die die positive Stimmung zur Gründung einer auf breiter Basis getragenen unabhängigen Klimainitiative deutlich machte.

Vortragsabend Chancen und Risiken des Klimawandels und Vorstellung der Mülheimer Initiative für Klimaschutz. Vortrag: Dr. Manuel Frondel (RWI) und Dr. Markus Geier (K.Group). Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Stadthalle.08.02.2008Foto: Walter Schernstein
Vortrag: Dr. Manuel Frondel (RWI), rechts, und Dr. Markus Geier (K.Group), links mit der Gastgeberin Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld in der Stadthalle

Denn in Mülheim kann nicht das Weltklima gerettet, aber durch lokale Maßnahmen lokale Effekte erzielt werden.

Davon sind auch drei prominente Mülheimer überzeugt, die sich als "Botschafter" für den Klimaschutz in Mülheim engagieren möchten und sich in dieser Rolle der Initiative zur Verfügung stellen: aus der Wissenschaft Prof. Dr. Ferdi Schüth (Direktor Max-Planck Institut für Kohleforschung), aus der Kulturszene Peter-Torsten Schulz (Maler, Dichter, Fotograf und Buchautor) sowie aus der Wirtschaft der Präsident des ADAC, Peter Meyer.

Vortragsabend Chancen und Risiken des Klimawandels und Vorstellung der Mülheimer Initiative für Klimaschutz. Vortrag: Dr. Manuel Frondel (RWI) und Dr. Markus Geier (K.Group). Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Stadthalle.08.02.2008Foto: Walter Schernstein
In der Diskussion hier am Mikrofon Prof. Dr. Ferdi Schüth (Botschafter für den Klimaschutz), mittig im Hintergrund Peter-Thorsten Schulz

Damit alle Mülheimer Gesellschaftsgruppen die Möglichkeit haben sich daran zu beteiligen, ist angedacht, die Initiative in Form eines eingetragenen Vereins zu gestalten - damit auch wirklich jeder mitmachen kann!

Am 7. März findet von 9 bis 15 Uhr ein erster Workshop in der Stadthalle Mülheim statt. Dabei sollen konkrete Maßnahmen für Mülheim erarbeitet, bereits stattfindende und geplante Projekte gesichtet und weitere Ideen gesammelt werden. Alle Teilnehmer des Abends, aber auch jeder andere Interessierte und Engagierte sind dazu eingeladen.

Das Anmeldeformular können Sie hier herunterladen oder in der Stadtkanzlei Mülheim telefonisch unter 02 08 - 4 55 - 99 84 / 99 86 anfordern.

Die Ergebnisse des Workshops sind Grundlagen für die ersten Projekte der Initiative, deren Gründung in der Ratssitzung am 24. April beschlossen werden soll.

Fotos: Walter Schernstein

Kontakt


Stand: 04.03.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel