Archiv-Beitrag vom 21.11.2013Ausbilderpokal 2013

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld verleiht den Ausbilderpokal 2013 an drei herausragende Betriebe

Zum dritten Mal wurde der Ausbilderpokal in diesem Jahr an Unternehmen verliehen, die überdurchschnittliches Engagement in die Ausbildung investieren.

Verleihung Mülheimer Ausbilderpokal 2013, Stadthalle. 20.11.2013 Foto: Walter Schernstein

Verleihung Ausbilderpokal 2013 mit Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: v.l.n.r. Jasmin Förster (Kontaktstelle Wirtschaft), OB Dagmar Mühlenfeld, Torsten Wagner (art of fire), Tu-Tai Tran (Kontaktstelle Wirtschaft), Anja Kraft (Kraft-Tankstelle), Claudia Dahler (Kraft-Tankstelle), Susanne Thom (TAD), Ellen Mohr (TAD). Foto: Walter Schernstein


Beispielhaft für viele vorbildliche Ausbilder wurden für die Verleihung drei ausgewählt:

  • Torsten Wagner ist Geschäftsführer im Unternehmen art of fire und bietet mit seinem Team Beratung und Verkauf von hochwertigen Kaminöfen an. Die Firma besteht seit 2006 – inzwischen sind die  Strukturen so weit entwickelt, dass gute Ausbildung geleistet werden kann. Art of fire bildet sowohl Kaufleute als auch Ofen- und Luftheizungsbauer aus. In diesem Jahr hat die Firma drei Auszubildende mit drei unterschiedlichen Migrationshintergründen eingestellt: Türkei, Irak und Albanien. Die Firma art of fire verbindet damit erfolgreich kulturelle Vielfalt im Team mit einen anspruchsvollen Marketingkonzept und bildet vorausschauend seine Fachkräfte von morgen selbst aus.
  • Anja Kraft ist in den Familienbetrieb eingestiegen und führt seit 14 Jahren eine große  Kraft-Tankstelle, die sie nach und nach um Post, Lotto und Gastronomie erweitert hat. Seit 2003 bildet sie Kaufleute im Einzelhandel aus.
    Anja Kraft hat die Aufgabe der Ausbildung nicht nur persönlich übernommen, sondern gerade die Jugendlichen eingestellt, gegenüber denen andere Arbeitgeber Vorbehalte hatten: Maßnahme- oder Heimkarrieren und schlechte Schulleistungen haben nicht abgeschreckt, wenn Talent und Motivation vorhanden war.
  • Die dritte Kandidatin für den Ausbilderpokal 2013 ist Susanne Thom. Sie leitet die Therapeutische Ambulanz TAD mit einem interdisziplinären Team von Ergo-, Sprach- und Physiotherapeuten. Seit 2006 bilden Sie Kaufleute im Gesundheitswesen aus. Susanne Thon hat für ihre Praxis ein klares Anforderungsprofil: Sie braucht MitarbeiterInnen, die auf Menschen zugehen und sich organisieren können. Und: Sie stelle gerne Menschen mit „ungeradem“ Lebenslauf ein, weil sie Lebenserfahrung mitbringen, so Susanne Thom. Dabei nimmt sie auch Rücksicht auf die Lebensumstände: Von derzeit zwei Auszubildenden wird eine junge Mutter in der TAD in Teilzeit ausgebildet.

Kontakt


Stand: 21.11.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel