Archiv-Beitrag vom 16.09.2015Ausbildungsmesse BERUFSSTART 2015

Am Mittwoch, 16. September 2015 fand von 9 Uhr bis 14 Uhr in der Stadthalle zum 8. Mal die Ausbildungsmesse BERUFSSTART 2015 statt. Die Veranstalter U25 Haus der Sozialagentur/Jobcenter Mülheim an der Ruhr, die Bundesagentur für Arbeit Mülheim a. d. Ruhr und die jobservice gmbh haben erneut ein facettenreiches Programm rund um das Thema „Ausbildung“ auf die Beine gestellt.

Die Veranstaltung hat sich mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Berufsorientierung an den Mülheimer Schulen entwickelt und wurde auch diesmal wieder von rund 1.300 Schülerinnen, Schülern und Interessierten besucht. 60 Aussteller (Unternehmen und Institutionen der beruflichen Bildung) haben im Foyer der Stadthalle ihre Ausbildungsangebote vorgestellt.

Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - Hannah Leitzen (2.v.l., Teamleiterin Übergangsbegleitung Sozialagentur) und Sabine Knapstein (3.v.l., Teamleiterin Arbeitgeberservice Agentur für Arbeit MH) Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - auch Klaus Konietzka (Sozialamtsleiter, hinten 2.v.r.) und Jürgen Koch (Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit Mülheim a.d. Ruhr, hinten 1.v.r.)

Viele Jugendliche, Lehrkräfte und Medienvertreter informierten sich über die vielfältigen Ausbildungsangebote in der Stadthalle. (Fotos: Anke Degner)

Klaus Konietzka, Leiter des Sozialamtes: „Die gemeinsam organisierte Ausbildungsmesse ermöglicht die direkte Begegnung zwischen Unternehmen und Jugendlichen und schafft so die Chance auf eine persönliche Bewerbung. Im U25 Haus bleibt kein Bewerber unversorgt, Veranstaltungen wie die Ausbildungsmesse helfen dabei dieses Ziel zu erreichen – Wir machen was!“ Es sei zwar nicht einfach, aber "wir schaffen das gemeinsam, indem wir unsere Kompetenzen bündeln," so Konietzka. Das U25 Haus richte dabei seinen Blick auf die Schülerinnen und Schüler. "Ausbildung ist die beste Prävention gegen Arbeitslosigkeit! Da stecken wir viel Engagement rein. Durch die Übergangsbegleitung in den Schulen wurden bereits über 600 Schülerinnen und Schüler angesprochen und durch das U25 Haus auf den Beruf vorbereitet," erklärt der Sozialamtsleiter.

Jürgen Koch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bundesagentur für Arbeit Mülheim a. d. Ruhr: „Die heutige gemeinsame Ausbildungsbörse findet bereits zum achten Mal statt und hat sich als gute Tradition bewährt. Uns geht es vor allem darum, dass die jungen Menschen und auch die anwesenden Unternehmen die ihnen hier gebotenen Chancen und Möglichkeiten ergreifen und damit auch Transparenz über den Ausbildungsmarkt bekommen. Denn Angebot und Nachfrage zusammen zu bringen ist unsere Aufgabe – hier gelingt dies hervorragend, da alle wichtigen Akteure vor Ort sind und mit kompetenter Beratung unterstützen.“

Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - Wie heir bei der Firma neickenopartner, Licht- und Werbetechnik GmbH Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - wie hier bei der Aus- und Weiterbildung im Baugewerbe

Eine Erfolgsgeschichte!

Die teilnehmenden Aussteller "haben ebenfalls kapiert worum es geht, denn", so Koch, "auch in Mülheim an der Ruhr haben wir zum zweiten Mal hintereinander weniger Ausbildungsplätze als im letzten Jahr - Tendenz fallend". Sein Appell an die Unternehmen: verstärkt auszubilden!

"Die Gelegenheit des direkten Kontakts ist zentrale Idee der Messe: Jugendliche sollen mit Betrieben ins Gespräch kommen und so Informationen zu Berufen und Ausbildung aus erster Hand erfahren," erklärt Mitorganisatorin Hannah Leitzen, Teamleiterin der Übergangsbegleitung in der Sozialagentur.

Die angemeldeten Schulen haben neben Workshops auch die Führung durch einen Messe-Guide – der bei der Kontaktaufnahme mit den Betrieben helfen soll – gebucht. Die angebotenen Workshops beschäftigten sich mit den Themen Berufswahl und Bewerbung: „Einstellungstest“, „Meine Spuren im Netz“, „DOs & DON`Ts in der Ausbildung“, „Typisch männlich, Typisch weiblich - Welcher Beruf passt zu mir?“. An vielen Messeständen gab es weitere Aktionen, wie zum Beispiel die Simulation von Vorstellungsgesprächen am Stand des U25 Hauses. Die Agentur für Arbeit bot ein Berufe-Kino (Berufe.TV) an, in dem zu verschiedenen Berufsbildern informiert wird. Am Stand der jsg konnten Bewerbungsfotos erstellt werden...

Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - Lehrer nutzten ebenfalls die Gelegenheit die Angebote auszuprobieren, wie hier an der Aldi-Kasse Viele Jugendliche informierten sich auf der Ausbildungsmesse 2015 am 16. September in der Stadthalle - auch über das richtige Auftreten

Schülerinnen, Schüler und Jugendliche, die auf der Suche nach dem passenden Berufsbild und einer Ausbildungsstelle sind, konnten bei der Veranstaltung die Möglichkeit zu einem persönlichen Gespräch mit Unternehmen nutzen und die Gelegenheit, die Bewerbungsmappe direkt bei den Unternehmen abzugeben.

In einer Last-Minute-Ausbildungsplatzbörse wurden darüber hinaus noch offene Ausbildungsstellen für 2015 präsentiert. Zusätzlich gab es ein breites Angebot an Ausbildungsstellen für das Jahr 2016.

Die Ausbildungsmesse ist Teil der 9-tägigen Veranstaltungsreihe der TalentTage Ruhr (14. bis 22. September 2015) gewesen, die in 12 Städten des Ruhrgebiets stattfindet. Die TalentTage Ruhr sind ein Projekt der TalentMetropole Ruhr (TMR), unter deren Dach der Initiativkreis Ruhr seine Bildungsaktivitäten bündelt. Weitere Informationen unter
www.talentmetropoleruhr.de.

Weitere Informationen zum U25 Haus - Wir machen was!

Kontakt


Stand: 16.09.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel