Archiv-Beitrag vom 06.07.2009Ausgezeichnete Kinderbilder!

Bilder aus Malwettbewerb des Gesundheitsamtes prämiert

Auch in diesem Jahr erhielt jedes Mülheimer Kind zur Einschulungsuntersuchung beim Kinder- und Jugendärztlichen Dienst (KJD) des Gesundheitsamtes ein Vorlesebuch.

Ziel der Aktion:
- Motivation zum gemeinsamen Lesen mit den Eltern
- Bedeutung von Sprache, Kommunikation und Interaktion vermitteln
- Alternativen zum Fernsehen aufweisen
- Sensibilisierung der Eltern zum Thema erfolgreicher Schulstart

Nicht nur, um die Eltern zum Vorlesen zu motivieren, sondern auch, um den Buchinhalt besser verstehen zu können, sollten sich die Kinder ebenfalls als Künstler betätigen und dabei die Inhalte der Geschichten in Bildern festhalten. "Sie sollten lernen, das Gelesene zu verstehen und dann kreativ umzusetzen. Das gibt es so in keiner anderen Stadt", so die Leiterin des KJD, Dr. Nicole Lobeck-Chenard.

 Bürgermeisterin Renate aus der Beek prämierte Bilder aus dem Malwettbewerb des Gesundheitsamtes. 26.06.2009 Foto: Walter Schernstein

Foto: Walter Schernstein

Die schönsten eingesandten Bilder wurden jetzt von einer Jury prämiert. Bürgermeisterin Renate aus der Beek übergab den vier kleinen Preisträgern passend zum Schulstart im nächsten Jahr Schulordner.

Renate aus der Beek ist begeistert von der Aktion und begleitet sie bereits seit Jahren. Von jedem einzelnen Künstler ließ sie sich auch gerne sein entsprechendes Bild erklären...und hatte wie die Kinder, deren Eltern und VertreterInnen des Gesundheitsamtes sichtlich Spaß daran.

Die Bürgermeisterin betonte danach noch einmal die Einzigartigkeit dieser Aktion: "So was gibt es nur in Mülheim. Sie soll daher unbedingt weitergeführt werden. Für die Kinder ist das eine prima Sache und so kommen sie zudem vom Bildschirm weg."

 

 

Kontakt


Stand: 06.07.2009

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel