Ausstellung eines Personalausweises (ePA)

Allgemeine Informationen

Deutsche, die das 16. Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet einen Personalausweis zu besitzen. Personen, die über einen gültigen Reisepass verfügen, genügen damit ihrer Ausweispflicht.

Für Personen ab 12 Jahren kann ein Personalausweis mit Zustimmung der Sorgeberechtigten ausgestellt werden. Die Unterschrift beider Elternteile ist erforderlich, sofern beide das Sorgerecht gemeinsam besitzen. Das entsprechend auszufüllende Formular "Antrag der Eltern (Sorgeberechtigten) für Ausweise der Kinder" wird zum Ausdruck am Ende dieses Beitrags zur Verfügung gestellt.

Gültigkeit: Der Personalausweis ist grundsätzlich zehn Jahre lang gültig. Bei Personen unter 24 Jahren beträgt die Geltungsdauer sechs Jahre. Ein Personalausweis kann nicht verlängert werden, daher sollte rechtzeitig vor Ablauf der Gültigkeitsdauer ein neuer beantragt werden.

Bearbeitungsdauer: Die Bundesdruckerei in Berlin stellt den Personalausweis her. Auf die in der Regel etwa zwei Wochen dauernde Bearbeitungszeit hat die örtliche Ausweisbehörde keinen Einfluss. Es wird auf die Möglichkeit der Ausstellung eines vorläufigen Personalausweises hingewiesen. Informationen hierzu finden Sie in den weiter untenstehenden Links.

Bei Eheschließung kann der Personalausweis ab acht Wochen vor der Heirat auf den neuen Ehenamen gegen Vorlage der Bescheinigung zur Anmeldung zur Eheschließung beantragt werden. Mehr zum Thema Heirat und Lebenspartnerschaft finden Sie in den weiter untenstehenden Links.

Bei der Antragstellung können Sie sich nicht vertreten lassen.

Wie geht es dann nach der Beantragung weiter?

Sobald das Bürgeramt die Bundesdruckerei mit der Herstellung Ihrer Personalausweiskarte beauftragt hat, haben Sie die Möglichkeit sich jederzeit über den Bearbeitungsstand zu informieren. Informationen hierzu finden Sie unter "Passauskunft online".

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Bisheriger Personalausweis, auch wenn er bereits abgelaufen ist, oder
  • Reisepass beziehungsweise Kinderausweis, bei Eheschließung das Familienbuch oder die Heiratsurkunde, bei erstmaliger Antragstellung das Familienbuch oder die Geburtsurkunde 
  • Aktuelles, biometrietaugliches Frontfoto (weitere Informationen und Fotomustertafeln dazu finden Sie auf den Internetseiten der Bundesdruckerei
  • Gegebenenfalls Einverständniserklärung des oder der Sorgeberechtigten (in Zweifelsfällen ist dazu auch die Vorlage eines Sorgerechtsbeschlusses oder des rechtskräftigen Scheidungsurteils, aus dem das alleinige Sorgerecht hervorgeht, notwendig)
  • Personalausweise oder Reisepässe der Sorgeberechtigten
  • Personalausweis oder Reisepass des oder der alleinigen Sorgeberechtigten

Bei Verlust Ihres Personalausweises legen Sie bitte zur Beantragung eines neuen Ausweises Ihren Reisepass (falls vorhanden) vor. Der Führerschein reicht nicht aus.

Es wird empfohlen, die Personenstandsurkunden (zum Beispiel Geburtsurkunde und/oder Heiratsurkunde) zur Klärung eventueller Unstimmigkeiten mitzubringen.

 

Formulare

Formulare

  • Gegebenenfalls der Antrag der Eltern (Sorgeberechtigten) für Ausweise der Kinder. Dieser kann am Ende dieses Beitrages ausgedruckt werden.

 

Gebühren

Gebühren

    22,80 Euro Ausstellung eines Personalausweises unter 24 Jahren
    28,80 Euro Neuausstellung in allen anderen Fällen
  • Gegebenenfalls zuzüglich für die Zusatzfunktionen des Ausweises

    6,00 Euro Entsperrung im Sperrregister
    6,00 Euro Neusetzung der Geheimnummer

 

Kontakt

Kontakt

Kontext


Stand: 06.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel