Archiv-Beitrag vom 14.10.2010Bauarbeiten für moderne Haltestelle

Busse statt Bahnen für Straßenbahn-Linie 104


Die Mülheimer VerkehrsGesellschaft mbH modernisiert für ihre Fahrgäste die Haltestelle (H) Feuerwache auf der Aktienstraße. Aufgrund von Gleisarbeiten wird der Straßenbahnbetrieb zwischen den Haltestellen (H) Friedrich-Ebert-Straße (Mülheim) und (H) Abzweig Aktienstraße (Essen) ganztägig eingestellt und durch Busse statt Bahnen ersetzt.

Und zwar:

Samstag, 16.Oktober 2010,
Betriebsbeginn bis Betriebsende.


Ersatzhaltestellen:

Der Umsteigepunkt von der Straßenbahn-Linie 104 zum Ersatzverkehr ist am Rathausmarkt. Die Ersatzhaltestelle wird an der Heinrich-Melzer-Straße an den Bahnbögen eingerichtet.

 

Ab Sonntag, 17. Oktober 2010, erwartet die Fahrgäste ein barrierefreier Zu- und Ausstieg aus den Niederflurbahnen.
Neu ist beispielsweise der Mittelbahnsteig: Hier wurden beide Haltepunkte der (H) Feuerwache zu einer zusammengezogen. Hell und freundlich präsentiert sich nun auch die Wartehalle; eine moderne Glas-Stahl-Konstruktion. Ein Taktiles Leitsystem leitet sehbehinderten Menschen zu Bus und Bahn. Zusätzliche Infosäulen geben akustische Hinweise zu Fahrkarten und Linien. Geplant ist in diesem Jahr noch eine Dynamische Fahrgast-Anzeige (DFI) einzurichten, die Auskunft über An- und Abfahrten gibt. Die Baukosten inklusive Gleisarbeiten belaufen sich insgesamt auf rund 1,5 Millionen Euro. Gefördert ist die Baumaßnahme mit 1,25 Millionen aus Landesmitteln.

Hinweis: Die Haltestelle des NE 4 befindet sich ab sofort am Fahrbahnrand.

Weitere Infos zur Fahrplanauskunft.

Mit Bus und Bahn im Stadtgebiet unterwegs

 

Kontakt


Stand: 14.10.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel