Archiv-Beitrag vom 03.12.2008Bauarbeiten gingen zügiger - Neue Verkehrsführung in die Innenstadt

Friedrich-Ebert-Straße jetzt Zubringer zur Innenstadt – Kreuzung Ruhrstraße/Leineweberstraße wieder frei!

Die Rechtsabbiegespur von der Konrad-Adenauer Brücke in die Friedrich-Ebert-Straße sowie die Linksabbiegespur vom Tourainer Ring in die Friedrich-Ebert-Straße sind deutlich früher fertiggestellt als erwartet, freut sich Tiefbauamtsleiter Klaus-Dieter Kerlisch. Sie können somit bereits am Mittwoch (3.12.) für den Verkehr freigegeben werden.

"Die Innenstadt ist dann von der Konrad-Adenauer-Brücke und vom Tourainer Ring aus direkt über die Friedrich-Ebert-Straße zu erreichen. Die Einbahnrichtung der Friedrich-Ebert-Straße zwischen Konrad-Adenauer-Brücke und Bahnstraße wird dann aufgehoben," erläutert Kerlisch die neue Verkehrsführung.

Die nicht mehr benötigten Rampen von der Konrad-Adenauer-Brücke auf die Ruhrstraße sowie vom Tourainer Ring auf die Ruhrstraße werden gesperrt.

Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass ab kommenden Freitag (5.12.) die Sperrung der Ruhrstraße für die aus Norden über die Friedrich-Ebert-Straße kommenden Verkehre aufgehoben werden kann.

Die Bauarbeiten im Bereich der Kreuzung Ruhrstraße / Leineweberstraße sind soweit fortgeschritten, dass wieder alle Abbiegebeziehungen möglich sind. Lediglich die Ruhrstraße zwischen Delle und Leineweberstraße bleibt auf Grund der Kanalbaumaßnahme weiterhin gesperrt. 

Neue Verkehrsführung in der Mülheimer Innenstadt ab Dezember 2008.

 

Kontakt


Stand: 03.12.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel