Archiv-Beitrag vom 21.02.2011Baumfällungen unvermeidlich - OB Mühlenfeld vereinbart Nachpflanzungen

Im Bereich der Düsseldorfer Straße in Saarn elf Bäume aus Gründen der Verkehrssicherheit Mitte dieser Woche (8.Woche) gefällt werden. Nach dem heutigen Gespräch von Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld mit dem Vorsit-zenden der Werbegemeinschaft Saarn soll es nun an sieben Stellen – dort wo es möglich ist – Nachpflanzungen geben. Diese sollen – so Umweltdezernentin Helga Sander - mög-lichst noch in diesem Frühjahr erfolgen.
Aufgrund einer Beschlussfassung der Bezirksvertretung 3 wurden alle Baumstandorte auf der Düsseldorferstraße in Bezug auf Gefahrensituationen kontrolliert. Hier gibt es ins-gesamt 83 Baumstandorte. An 38 wurde festgestellt, dass die Verkehrssicherheit nicht mehr gegeben ist. Aufgrund dieser Feststellung muss die Verwaltung nun tätig werden, ansonsten werden mögliche Schadensersatzforderungen fäl-lig.
An 27 Baumstandorten kann die Gefahr durch Regulierungs-arbeiten im Pflaster beseitigt werden. In elf Fällen ist dies nicht möglich. "Die Verkehrssicherheit kann hier nur durch die Fällung der Bäume hergestellt werden," bedauert Helga Sander.

Da für eine Nachpflanzung an den sieben möglichen Plätzen keine Haushaltsmittel bereitstehen, hatte sich die Werbe-gemeinschaft Saarn nach einem Gespräch mit  Oberbürger-meisterin Dagmar Mühlenfeld bereit erklärt, die Kosten für die Ersatzpflanzungen zu übernehmen.

Kontakt


Stand: 21.02.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel