Beglaubigung von Unterschriften

Unterschriften können im Bürgeramt amtlich beglaubigt werden, wenn das unterzeichnete Schriftstück zur Vorlage bei einer Behörde benötigt wird.
Im Unterschied dazu können beispielsweise sogenannte "öffentliche Beglaubigungen" oder Erklärungen im Rentenverfahren im Bürgeramt leider nicht beglaubigt werden.

Die Unterschrift sollte erst in Gegenwart des beglaubigenden Bediensteten vollzogen werden. Andernfalls muss die Unterschrift genau mit der eines vorgelegten Personalausweises oder Passes übereinstimmen.

Soll dagegen eine Kopie beglaubigt werden erhalten Sie im Beitrag "Beglaubigung von Kopien" alle Informationen.

 

Unterlagen

Unterlagen

  • Personalausweis oder Pass
  • Schriftstück, das beglaubigt werden soll

 

Gebühren

Gebühren

  • 3,- Euro je Beglaubigung

Gegebenenfalls zuzüglich

  • 0,50 Euro je Fotokopie im Bürgeramt

 

Kontakt

Kontakt


Stand: 07.09.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel