Archiv-Beitrag vom 23.10.2008Berufskolleg Stadtmitte ist offiziell "Regionale Cisco Networking Academy"

OB Mühlenfeld: Ein wichtiger weitere Schritt zur Stärkung des Bildungsstandortes Mülheim

Das Berufskolleg Stadtmitte ist nun offiziell "Regionale Cisco Networking Academy". Diese erfreuliche Mitteilung machte jetzt Schulleiter Jörg Brodka Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. "Damit hat unser Berufskolleg Kluse im Rahmen der "Bildungsinitiative Networking" des weltweit operierenden IT-Unternehmens "Cisco" den gleichen Status im Bereich der modernen Netzwerktechnik wie zum Beispiel die regionalen Cisco-Akademien der Universität Duisburg-Essen, der Universität Rostock, des Fachbereichs Elektrotechnik und Informatik an der FH Niederrhein oder der FH Darmstadt," so Jörg Brodka.

 

Das Berufskolleg Stadtmitte ist nun offiziell

Das Berufskolleg Stadtmitte ist nun offiziell "Regionale Cisco Networking Academy". Von links: Wolfgang Sauerland (Amtsleiter u.a. zuständig für Städtepartnerschaften), Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Jürgen Schnitzmeier (Geschäftsführer der M&B), Carsten Johnson (Cisco Systems Area Academy Manager), Jörg Brodka (Leiter des Berufskollegs Stadtmitte), Elisabeth Schulte (Mitglied der Geschäftsführung der Unternehmerverbandsgruppe) und Claudia Weymann (Berufskolleg Stadtmitte). Haus der Wirtschaft. 23.10.2008 Foto Walter Schernstein

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld: "Diese Entwicklung ist ein weiterer wichtiger Schritt zur Stärkung des Bildungsstandortes Mülheim an der Ruhr." Im Rahmen des "Cisco Networking Academy Programs" erwerben die Teilnehmer fundierte Kenntnisse im Netzwerkbereich, erläutert Mühlenfeld. "In einer beispielhaften Form engagiert sich die Firma Cisco Systems in einer Public-Private-Partnership mit ihren Kooperationspartner im Bildungsbereich." Das am "Cisco Learning Institute (CLI)" entwickelte Curriculum besteht aus vier Kursen und vermittelt das Know-how einer globalen Netzwerkfirma unter Berücksichtigung methodisch, didaktischer Aspekte. Als einen zentralen Programmbestandteil werden die webbasierenden Lehrmaterialien in multimedialer Form für den Unterricht der beteiligten Einrichtungen zur Verfügung gestellt.

Was die neue Kooperation für die Stadt Mülheim, die Ausbildung am Berufskolleg Stadtmitte, die Wirtschaft in Mülheim an der Ruhr, die Bewerbung um einen FH-Standort Westliches Ruhrgebiet und die Zusammenarbeit mit den Mülheimer Partnerstädten bedeutet?

Hierzu Jürgen Schnitzmeier, Geschäftsführer der Mülheim & Business GmbH: "Sowohl für die künftige Fachhochschule als auch die Unternehmen in der Region sind gut ausgebildete und qualifizierte Schüler im IT-Bereich ein wichtiger Standortfaktor. Bei den Bewerbungen um die Ansiedlung der Fachhochschule Westliches Ruhrgebiet sind wir sicherlich die einzigen, die eine solches soft-skill-Infrastruktur mit in die Wagschale werfen können."

Elisabeth Schulte, Mitglied der Geschäftsführung der Unternehmerverbandsgruppe, ergänzt: "Die Kombination von Theorie und Praxis ist die beste Vorbereitung Jugendlicher auf den späteren Beruf. Die Zusammenarbeit mit Unternehmen vor Ort wie auch schon die praxisnahe Vermittlung, wie Computernetzwerke aufgebaut und unterhalten werden, geben den teilnehmenden SchülerInnen ein erstklassiges Rüstzeug mit auf den Lebens- und Berufweg, denn sie lernen nicht nur konkretes Fachwissen, sondern logisches Denken generell, Umsetzung in die Praxis und Darstellung in englischer Sprache. Das sind Fähigkeiten, die in praktisch allen Unternehmen heute gebraucht werden."

Wolfgang Sauerland, Amtsleiter u.a. für den Bereich der internationalen Kontakte bei der Stadtverwaltung: "Wir sehen die Berufung des Berufskollegs Stadtmitte zur Regionalen Cisco Networking Academy im Kontext unserer internationalen Beziehungen. Dies betrifft insbesondere unsere Partnerstädte. Hier sollen nun intensive virtuelle Kontakte mit den dortigen Berufskollegs gepflegt werden. eLearning bedeutet dann in diesem Fall neben der Förderung der englischen Sprachkompetenz auch eine Chance auf interkulturelles Lernen im Austausch mit Berufsschülern aus anderen Ländern und Kulturkreisen. Mit dieser Kooperation fügt die Stadt Mülheim an der Ruhr ihrem Profil eine internationale Stadt zu sein einen weiteren Baustein hinzu.

Jörg Brodka freut sich, denn ganz konkret bedeutet dies für seine Schülerinnen und Schüler:" Sie werden auf Basis der digitalen Lehrmaterialien für die Zertifizierung zum "Cisco Certified Network Associate (CCNA)" vorbereitet. In Hinblick auf die Zertifizierung wird die englische Sprachvariante bevorzugt. Die Schülerinnen und Schüler verbessern damit ihre fremdsprachliche Qualifikation, ihre Chancen auf dem IT-Arbeitsmarkt und bringen ihr Wissen unmittelbar in das Netzwerkmanagement ihres späteren Arbeitgebers ein."

Kontakt


Stand: 31.10.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel