Archiv-Beitrag vom 26.06.2014Besondere Leistungen gewürdigt

Sportabzeichen-Ehrung für das Jahr 2013 am 25. Juni 2014

Insgesamt 1.616 Personen legten im Jahr 2013 in Mülheim an der Ruhr das Deutsche
Sportabzeichen ab, darunter 1.256 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen sechs
und 17 Jahren. Nachdem die "fleißigsten Sportabzeichen-Sammler" unter den Schulen
bereits am 15. Mai 2014 ausgezeichnet worden waren, ehrten die Verantwortlichen im
Mülheimer Sportbund (MSB) am 25. Juni Einzelpersonen, die im Zusammenhang mit
dem "Fitness-Orden" im Vorjahr ein Jubiläum begingen, Vereine, in denen im betreffenden
Zeitraum außerordentlich viele Sportabzeichen-Abnahmen verzeichnet wurden,
sowie Familien, die 2013 in Bezug auf die Auszeichnung besonders engagiert waren.

Sportabzeichen zum 45. Mal abgelegt

MSB-Sportwart Klaus Stockamp (rechts) mit Günter Neuber, der im Jahr 2013 zum insgesamt 45. Mal das Deutsche Sportabzeichen ablegte. Foto: Claudia Pauli

Die größte Anerkennung für seine Leistung wurde im Rahmen der Feierstunde im
"Haus des Sports" Günter Neuber von der Mülheimer Turngemeinde 1856 zuteil:
Der 76-Jährige absolvierte im Jahr des 100-jährigen Bestehens des Deutschen Sportabzeichens zum insgesamt 45. Mal die entsprechenden Prüfungen erfolgreich. Damit avancierte der Senior zum Mülheimer Rekordhalter des Jahres 2013. Neben Günter Neuber überreichte MSB-Sportwart Klaus Stockamp zudem zahlreichen Vereinsangehörigen eine Urkunde, die den "Fitness-Orden" im Vorjahr zum zehnten, 15., 20., 25., 30., 35. oder 40. Mal in Empfang nehmen durften.

Vereine mit Preisgeld belohnt

  • Unter den rund 150 Mülheimer Sportvereinen waren im Jahr 2013 die Kanu-Gilde Mülheim (Kategorie bis 399 Mitglieder), der MSV 07 (bis 799 Mitglieder) und die DJK VfR Saarn (800 und mehr Mitglieder) die erfolgreichsten Vertreter in Bezug auf das Deutsche Sportabzeichen: Sie verzeichneten gemessen an ihrer Gesamtmitgliederzahl die meisten Verleihungen und erhielten dafür seitens des MSB ein Preisgeld in Höhe von jeweils 100,- Euro.
  • Auf Rang zwei folgten der Mülheimer Kanusport-Verein (bis 399 Mitglieder), der Styrumer TV (bis 799 Mitglieder) und die Mülheimer Turngemeinde 1856 (800 und mehr Mitglieder), die für ihre Leistungen mit jeweils 75,- Euro belohnt wurden.
  • Platz drei belegten der Sauerländische Gebirgsverein, Abteilung Mülheim (bis 399 Mitglieder), und der TV Einigkeit (800 und mehr Mitglieder). Die Drittplatzierten wurden für ihr Engagement mit einem Scheck über 50,- Euro bedacht.
  • In der Kategorie "bis 799 Mitglieder" beteiligten sich lediglich die beiden genannten Sportvereine an dem vom MSB ausgeschriebenen Sportabzeichen-Wettbewerb.

Gutschein unter Familien verlost

Unter den Familien waren mehrere hinsichtlich des Deutschen Sportabzeichens gleich
erfolgreich. Klaus Stockamp freute sich, anlässlich der Feierstunde den Familien Göbel
und Wolf/Mees
(beide Mülheimer Turngemeinde 1856) zu ihrer Leistung gratulieren zu
dürfen. Die Familien bekamen – wie die Vereinsvertreter – eine entsprechende Urkunde
ausgehändigt. Die Familie Göbel gewann im Rahmen einer Verlosung zudem einen
vom MSB gestifteten Gutschein, einzulösen im FORUM City Mülheim.

Gute Resonanz auf Reform

"Ich habe mich sehr darüber gefreut, dass wir in Mülheim nach der Reform des Deutschen Sportabzeichens sogar einen leichten Anstieg an Abnahmen verzeichnet haben. Das ist in Kommunen vergleichbarer Größe nicht der Fall gewesen. Allerdings gab es keine Steigerungen bei den Vereinen", meinte Klaus Stockamp. Der MSB-Sportwart ergänzte: "Viele Prüfungen sind schwerer geworden, aber aus meiner Sicht sind die Abzeichen nun auch noch attraktiver. Und es muss ja nicht immer das Sportabzeichen in Gold sein."
Der 100. "Geburtstag" des Deutschen Sportabzeichens im Jahr 2013 war unter anderem
Anlass einer umfassenden Reform des Sportordens. Es gab grundlegende Veränderungen
in der Systematik und in den Anforderungen. Nach der ersten Saison unter
den neuen Bedingungen wurden erneut Modifikationen vorgenommen.
Die aktuellen Anforderungen, gültig seit dem 1. Januar 2014, sind auf der MSB-Homepage unter  www.muelheimer-sportbund.de sowie auf der vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) aufgelegten Sportabzeichen-Webseite unter www.deutsches-sportabzeichen.de  zu finden.

Dank an Sportabzeichen-Abnehmer

MSB-Sportwart Klaus Stockamp (rechts) dankte zahlreichen langjährigen Sportabzeichen-Abnehmern für ihr Engagement. Foto: Claudia Pauli

Klaus Stockamp nutzte die Gelegenheit, die sich ihm bei der Feierstunde bot, um verdienten Sportabzeichen-Abnehmern mit einem Präsent sowie mit einem vom Landessportbund Nordrhein-Westfalen (LSB NRW) zur Verfügung gestellten Polo-Shirt
beziehungsweise einer Kappe für ihren Einsatz zu danken. Gleich mehrere Mülheimer Bürger fungieren bereits seit mehr als 30 Jahren als Prüfer. "Das ist eine ewige Zeit, die Sie ehrenamtlich und für die Allgemeinheit auf dem Platz stehen. Das ist nicht selbstverständlich", wandte sich Klaus Stockamp an die Geehrten.
Der MSB-Sportwart dankte zudem Patricia Geck, Sportabzeichen-Sachbearbeiterin beim MSB, und MSBGeschäftsführerin Anne Steil für ihre Unterstützung.
"Ich wünsche allen Gesundheit und hoffe, dass möglichst viele aus diesem Kreis auch im kommenden Jahr das Deutsche Sportabzeichen ablegen", sagte Klaus Stockamp abschließend.

 


Stand: 26.06.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel