Archiv-Beitrag vom 26.02.2008Brisantes Thema: Kopfnoten? - Kopflos?

Nachdem in den 60er und 70er Jahren die Kopfnoten in fast allen Bundesländern abgeschafft wurden, sind sie seit dem letzten Halbjahreszeugnis wieder fester Bestandteil der Schülerbenotung an allen Schulen in Nordrhein-Westfalen.

Vor Einführung der Kopfnoten, aber auch nach den jetzt vorliegenden neuen Erfahrungen, schlagen die Wogen der Diskussion in den Medien hoch - das Pendel der Meinungen bewegt sich zwischen nachdrücklicher Zustimmung und totaler Ablehnung.

So gab es nach der Zeugnisausgabe am 19. Januar 2008 eine große Demonstration in Düsseldorf gegen die Einführung der neuen Noten. Es gibt aber auch sowohl von Schüler- als auch Lehrerseite sehr positive Bewertungen in Sachen Kopfnoten.
Was sagen die betroffenen Schülerinnen und Schüler in Mülheim an der Ruhr zu diesem Thema?  

Kindersprechstunde, Thema: Gewalt in der Innenstadt, Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Bürgeragentur, Schloßstraße 22 / Ecke Löhberg 08.09.2005Foto: Walter Schernstein


















"Ich möchte mit Unterstützung des Jugendstadtrates mit Schülern und Schülerinnen zum Thema Kopfnoten ins Gespräch kommen und lade daher herzlich zu meinem elften Schülergespräch ein,"
so Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Aus gegebenem Anlass und auch wegen der Platzfrage findet das kommende Schülergespräch nicht in der Bürgeragentur, sondern am kommenden Dienstag, 4.März, in der Zeit von 15 -16.30 Uhr in der Otto-Pankok-Schule (von Bock Str. 81) statt.

Kontakt


Stand: 29.02.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel