Archiv-Beitrag vom 17.10.2013Buswerbung für das Netzwerk der Generationen

Ein Gelenkbus der Mülheimer Verkehrsgesellschaft wirbt ab sofort im ganzen Stadtgebiet für das Netzwerk der Generationen. Der frisch dekorierte Bus wurde jetzt im Rahmen eines Termins in Speldorf vorgestellt. "Ein ganzes Jahr lang wird die Buswerbung plakativ auf das Netzwerk der Generationen aufmerksam machen" freuten sich die Protagonisten beim Fototermin.

Ein Gelenkbus der Mülheimer Verkehrsgesellschaft wirbt ab sofort im ganzen Stadtgebiet für das Netzwerk der Generationen.

Flankiert von Bewohnern des Altenheims Marienhof von links nach rechts: Olaf Frey (MVG), Ratsfrau Margarete Wietelmann, Christian Giardino (CBE), Inge Lantermann (Stadt Mülheim), Thomas Schubert (Leiter Marienhof)

Foto: Wiebels

Unter Koordination des Sozialamtes der Stadt Mülheim entstanden im Verlauf der vergangenen Jahre in fünf Stadtteilen Arbeitsgemeinschaften unter dem Titel „Netzwerk der Generationen“.

In den letzten zwei Jahren hat sich in Speldorf eine neue Arbeitsgemeinschaft aus Bürgern und Hauptamtlichen zusammengefunden. Aufgebaut wurde das Netzwerk durch das Centrum für bürgerschaftliches Engagements e.V. (CBE) in Kooperation mit der Stadt Mülheim. Der "General Zukunftsfonds" hat dies durch eine Förderung möglich gemacht.

Engagement muss Spaß machen. Wer sich für andere engagiert, soll selber etwas davon haben. Warum nicht endlich etwas tun, wozu Sie immer schon Lust hatten?
Im Netzwerk entscheidet jeder selbst, welche Aufgaben übernommen werden und wie viel Zeit für das Engagement aufgewandt wird.

Weitere Informationen zum "Netzwerk der Generationen – AG Speldorf“.

Kontakt


Stand: 17.10.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel