Archiv-Beitrag vom 05.02.2015Club Support!

Logo_MSBLogo Mülheimer SportService - Stadt Mülheim an der RuhrVereinsunterstützung durch den Freiwilligendienst!
Dritte Auflage des Förderprogramms für Sportvereine

Auch im Jahr 2015/2016 sollen wieder möglichst viele Freiwilligendienstleistende in Mülheimer Sportvereinen eingesetzt werden. Das Programm startet in diesem Jahr früher als sonst, da für alle Sportvereine in NRW nur 125 BFD-Stellen (Bundesfreiwilligendienst) und 300 FSJ-Stellen (Freiwilliges Soziales Jahr) über die Sportjugend NRW vergeben werden. MSB und MSS bitten daher die Mülheimer Sportvereine schon jetzt darum, möglichst schnell mit der Suche nach geeigneten „FSJ´lern und BFD´lern“ zu beginnen.
Der Apell geht natürlich auch an die jungen Mülheimerinnen und Mülheimer: Wer plant, ein freiwilliges Jahr im Sport zu machen, sollte sich schon jetzt direkt bei den Sportvereinen oder über den MSB/MSS bewerben. Die Bewerbungen werden dort gesammelt und an den entsprechenden Verein weitergeleitet.

Haben Sportverein und Freiwillige(r) zusammen gefunden, sollte dies unverzüglich der Sportjugend NRW gemeldet werden. Erst dann hat der Sportverein einen Anspruch als Einsatzstelle zum Tragen zu kommen.

Die Kosten für einen Freiwilligendienstleistenden liegen derzeit bei 430 Euro pro Monat. Und hier unterstützen MSB/MSS die Vereine mit einer finanziellen Förderung: Jeder Verein, der bisher noch nicht an dem Programm teilgenommen hat, wird aus den Mitteln der Sportentwicklungsplanung mit maximal 1.800 Euro für ein Jahr gefördert (150 Euro/Monat). Sportvereine, die im letzten Jahr schon teilgenommen haben, werden mit 1.200 Euro für ein Jahr gefördert (100 Euro/Monat). Die Vergabe erfolgt nach dem Windhund-Prinzip, da maximal 12 Einsatzstellen gefördert werden.

Für Rückfragen stehen Johannes Michels (0208 - 455 5241) vom Mülheimer SportService oder Anne Steil vom Mülheimer Sportbund (0208 - 30850 40) zur Verfügung.

Warum ein freiwilliges Jahr im Sport?
Für die Jugendlichen stellt der Sportverein einen idealen Einsatzort dar. Denn der Verein kann den Freiwilligendienstleistenden (FSJ´ler) sehr viel bieten: Verantwortung übernehmen, Projekte anstoßen und durchführen und den organisierten Sport kennen lernen. Die Freiwilligendienstleistenden werden im Verein zum Beispiel für die Organisation und Verwaltung in der Geschäftsstelle, OGS Angebote (Offene Ganztagsschule), Kooperationen mit Schulen, Wettkampf- und Leistungssport, Vereinsfeste, Kinderbetreuung, ÜL-Stunden (Übungsleiter) und viele weitere Dinge eingesetzt. So kann ein Übergangsjahr für alle zufriedenstellend und gewinnbringend genutzt werden.

Kontakt


Stand: 05.02.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel