Archiv-Beitrag vom 16.11.2016Den Kunden 4.0 immer fest im Blick

Julia Schiminski für Gründungskonzept mit U-Brief 2016 ausgezeichnet

Julia Schiminski, seit Februar 2016 freiberuflich als "Sales Specialist" unterwegs, hat einen wichtigen Meilenstein in ihrer jungen Unternehmensgeschichte geschafft: Ihr Unternehmenskonzept sowie ihre persönliche Vorstellung vor einer sechsköpfigen Expertenjury waren so überzeugend, dass die versierte Vertrieblerin am 15. November in Oberhausen mit dem diesjährigen Unternehmerinnenbrief NRW ausgezeichnet wurde.

von links: Gründungsberaterin Dr. Uta Willim und U-Brief-Preisträgerin 2016 Julia Schiminski

von links: Gründungsberaterin Dr. Uta Willim und U-Brief-Preisträgerin Julia Schiminski

Julia Schiminski unterstützt als "Sales Specialist" Unternehmen und Startups dabei, ihre Vertriebswege den heutigen Ansprüchen und Erwartungen der an die digitale Welt gewohnten Kunden anzupassen. Dabei glaubt sie fest daran, dass "High Performance in jedem Unternehmen möglich ist.“ Die 35-jährige Unternehmerin hat für ihre Auftraggeber immer den heutigen "Kunden 4.0" im Blick. Sie ist überzeugt davon, dass durch die weitreichenden Veränderungen der Märkte im Zuge der Digitalisierung der Vertrieb als Motor des Gesamtgeschäfts "vor einer wahren Revolution steht". "Die ungeheuren Möglichkeiten der neuen Technologien müssen heute mit den traditionellen Fähigkeiten und Strukturen in den Unternehmen intelligent kombiniert werden, um die Leistungen für den anspruchsvollen Kunden gezielt steuern zu können", betont sie. Unternehmen bei diesem Prozess zielgerichtet zu beraten und neue Vertriebswege zu erschließen, das ist die Geschäftsidee von Julia Schiminski, für die sie nun mit dem U-Brief 2016 ausgezeichnet wurde.

Frauen auf dem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen

"Der U-Brief ist ein wichtiger Ansatz, um Frauen, die den Weg in die Selbständigkeit wagen, in der Startphase nachhaltig zu unterstützen und in ihrem unternehmerischen Wachstum zu begleiten", erklärt Dr. Uta Willim von der Mülheim & Business GmbH Wirtschaftförderung. Sie und ein Experten-Team aus Vertretern von Unternehmen, Bank, Wirtschaftsförderungen und Kammern bildeten auch diesem Jahr wieder die Jury, vor der die U-Brief-Bewerberinnen aus der MEO bestehen mussten. Julia Schiminski schaffte das mit Bravour. Bewertet wurden dabei unter anderem die wirtschaftlichen Chancen und Risiken des Vorhabens sowie das persönliche Auftreten der angehenden Unternehmerin. "In allen Punkten war Julia Schiminski sehr überzeugend. Sie ist nicht nur fachlich für ihre Unternehmensidee bestens gerüstet, sie hat auch den unbedingten Umsetzungs- und Erfolgswillen, der eine selbstbewusste Unternehmerinnenpersönlichkeit auszeichnen sollte", berichtete Dr. Willim im Anschluss an die Jury-Sitzung Anfang November.

Weitere Informationen auf der Seite der Mülheim & Business GmbH.

Kontakt


Stand: 16.11.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel