Archiv-Beitrag vom 11.02.2010Der Rat der Stadt tagt zukünftig im Styrumer AQUATORIUM der RWW

Der Rat der Stadt wird zukünftig (mit Ausnahme vom 11.3.) im AUQATORIUM der RWW an der Moritzstraße 16-22 in Styrum tagen. Erstmals nutzt man diese Tagungsstätte für die kommende Ratssitzung am 18. Februar (öffentliche Sitzung ab 16 Uhr im Tagungsraum "Aquamax").

Der Wechsel von der Stadthalle in das AQUATORIUM begründet sich mit der Tatsache, dass man – gerade bei mehrtägigen Veranstaltungen – die Stadthalle nicht durch Terminkollisionen mit den festterminierten Ratssitzungen blockieren will. Ab 2012 hofft man dann wieder am angestammten Platz im Rathaus tagen zu können, da dieses bis dahin "generalsaniert" wird.

Rückblende: Schon von 1946 bis 1956 musste der Stadtrat außerhalb des Rathauses tagen. Grund war ein Bombenvolltreffer im Juni 1943, der den Ratstrakt des Rathauses völlig zerstört hatte. Der damalige Oberbürgermeister Thöne hatte entschieden, dass es wichtiger sei, Wohnungen für die Bevölkerung zu bauen, als den Ratssaal wiederherzustellen. Somit tagte der Rat der Stadt für rund zehn Jahre an wechselnden Plätzen: In der Stadthalle, im Altenhof, im Innungshaus, dem Kursaal Raffelberg und sogar im Saal des Ausflugslokals "Haus Kron" zwischen Saarn und Mintard an der Ruhr gelegen. (siehe Foto) Die erste Sitzung im "neuen" Ratssaal fand dann am 22. Oktober 1956 statt.

Historische Ratssitzung, historische Ratssitzung.Foto: Archiv

Wechselnde Sitzungsorte gab es für den Rat der Stadt auch von 1946 bis 1956: Hier tagte man im März 1956 in der Gaststätte "Haus Kron"

(Fotos: Medienzentrum der Stadt)

Wiederaufbau, Schutträumung Rathausmarkt 1947.Foto: Archiv-

Der Wiederaufbau Mülheims stand nach 1945 im Mittelpunkt; der Ratssaal mußte warten (Foto am Rathausmarkt 1947)

Kontakt


Stand: 17.02.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel