Archiv-Beitrag vom 03.09.2012Deutlicher Rückgang der Arbeitslosigkeit im August

Logo Sozialagentur Mülheim an der Ruhr Im Juli waren 4.865 Personen bei der Sozialagentur Mülheim an der Ruhr arbeitslos gemeldet. Das sind 201 Personen weniger als im Vormonat (-4%). Dies ist der
stärkste Rückgang in diesem Jahr. Die Arbeitslosenquote im SGB II sinkt damit um 0,3 Prozentpunkte von 6,1% auf 5,8%. Zusammen mit der Arbeitslosenquote im SGB III, die konstant bleibt, liegt die Arbeitslosenquote für Mülheim an der Ruhr damit zur
Zeit bei 7,6%.

Die Arbeitslosigkeit im SGB II geht seit März diesen Jahres zurück, die Abgänge aus
der Arbeitslosigkeit sind immer etwas höher als die Zugänge in Arbeitslosigkeit.

Die erfreuliche, nochmals erhöhte Abgangszahl im August gilt für alle Abgangsarten:

  • Die Abgänge in Erwerbstätigkeit – vor allem von Frauen – haben gegenüber dem Vormonat noch mal deutlich zugenommen (+38).
  • Die Aufnahme einer Ausbildung oder der Übergang in eine arbeitsmarktpolitische Maßnahme ist gestiegen (+78).
  • Dem Arbeitsmarkt aktuell nicht mehr zur Verfügung stellten sich und standen
    ebenfalls mehr vormals Arbeitslose (+66).

Das wirkt sich auch auf die Unterbeschäftigung aus …
Da die Gruppe der Unterbeschäftigten hauptsächlich aus den Arbeitslosen besteht,
wirkt sich der oben beschriebene Rückgang natürlich auch hier aus. Die Anzahl der
Unterbeschäftigten sinkt um 224 auf 6.846 (-3,2%). Die Unterbeschäftigungsquote im
SGB II sinkt somit ebenfalls von 8,3% auf 8,0%.

Die Verteilung auf die verschiedenen Maßnahmen stellt sich wie folgt dar:

  • 112 Kunden der Sozialagentur sind in Stellen der Bürgerarbeit befristet beschäftigt (das sind 2 mehr als im Juni 2012)
  • 485 Kunden nehmen an einer Arbeitsgelegenheit der Sozialagentur teil (12 mehr als im Vormonat)
  • 1.243 Personen, die an Maßnahmen zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung teilnehmen (42 weniger als im Juni 2012)

Und die Hilfebedürftigkeit sinkt ebenfalls …
Die Zahl der Personen und Haushalte, die auf Hilfen der Grundsicherung für
Arbeitssuchende angewiesen sind, sinkt ebenfalls ein wenig ab. Im August erhielten
8.698 Mülheimer Haushalte Leistungen nach dem SGB II, das sind 11 Haushalte
weniger als im Vormonat (-0,1%). Die Anzahl der Personen insgesamt, die im Juli auf
Unterstützungsleistungen durch die Sozialagentur angewiesen waren, betrug 17.516,
das sind 23 Personen weniger als im Juni 2012 (-0,1%).

Abbildung 1 Leistungsberechtigte, erwerbsfähige Leistungsberechtigte und Bedarfsgemeinschaften in MH 2007-2011 (Jahresdurchschnitte) und 01-08/2012 (absolut)/ Abbildung 2: Arbeitslose in MH nach Rechtskreisen 2008-2011(Jahresdurchschnitte) und 01-08/2012 (absolut)

Kontakt


Stand: 03.09.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel