Archiv-Beitrag vom 23.01.2008Die Stadt aus Kindersicht

Ein Stadtplan für Kinder muss handlich, leicht verständlich und überschaubar sein. Jetzt gibt es ihn - und zwar für ganz Mülheim.

Vor dreieinhalb Jahren wurde der erste kindgerechte Plan für den Ortsteil Dümpten im Rahmen der Cityoffensive "Ab in die Mitte" konzipiert, die damals unter dem Motto "Klasse Mülheim" stand.

Zielgruppe des neuen Plans sind Kinder zwischen sechs und zehn Jahren, also auch solche, die gar nicht oder noch nicht so gut lesen können. Der gesamtstädtische Plan, der in neun Teilpläne aufgeteilt ist, folgt den Prinzipien des Oberdümptener Prototyps. Schüler des vierten Schuljahres hatten zunächst nach Orten gesucht, die Kinder besonders interessieren. Rasch kamen 60 Begriffe zusammen. Neben Spiel- und Bolzplätzen und Bädern sind Kirchen, Moscheen, Kindergärten, Schulen, Haltestellen von Bus und Bahn, Ampeln, aber auch Kioske verzeichnet, die leicht an den beiden bunten Bonbons zu erkennen sind.

Reit- und Tennisplätze sowie Büchereien und Skateranlagen dürfen natürlich auch nicht fehlen. All diese Punkte sollen den Kindern, die nicht lesen können, auch die Orientierung erleichtern. Kindgerecht ist auch der Maßstab: Mit 1:10 000 können Grundschüler nichts anfangen. Auch die Relation, ein Zentimeter auf dem Plan sind 100 Meter in der Natur, ist ihnen zu abstrakt. Die Schrittangabe ist da fassbarer: Ein Zentimeter entspricht etwa 200 Schritten, die kann ein Kind in etwa zwei Minuten zurücklegen.

Kinderstadtplan, v.l. (hinten) Carola Hartung (Amt für Geodatenmanagement, Vermessung und Kataster), Andreas Illigen (Schulleiter) und die Schülerinnen Charlotte Lichtenberger, Johanna Mauritz.  16.01.2008Foto: Walter Schernstein

Vorstellung Kinderstadtplan, v.l. (hinten) Carola Hartung (62-13 Amt für Geodatenmanagement, Vermessung und Kataster / Geodatenmanagement), Andreas Illigen (Schulleiter) und die Schülerinnen Charlotte Lichtenberger, Johanna Mauritz. Schildbergschule

Foto: Walter Schernstein

Für Kinder kostenlos

Der große Plan wird allen Grundschulen und Einrichtungen, die mit Kindern zu tun haben, kostenlos zur Verfügung gestellt. Auch die kleinen Teilpläne für die Kinder sind kostenfrei. Die Stadtpläne für Kinder sind zudem im Internet abrufbar. Da der Plan nur auf Anforderung ausgedruckt wird, kann er stets auf dem aktuellsten Stand gehalten werden.

Kontakt


Stand: 23.01.2008

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel