Diebstahl von Tablet-PCs im Rathaus

Diebstahl von Tablet-PCs in der Ausstellung

Langfinger entwenden Tablet-PCs der Ausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“

Als „unfassbar dreist“ bezeichnet Stadtsprecher Volker Wiebels den Diebstahl von insgesamt fünf Tablet-PC’s aus dem Rathaus. Das Amt für Umweltschutz hat in Zusammenarbeit mit der Naturschutz- und Umweltschutz-Akademie NRW (NUA) die Wanderausstellung „Lebendige Gewässer in NRW“ nach Mülheim geholt. Sie wird im Rathausfoyer an der Straße „Am Rathaus 1“ gezeigt.

Am vergangenen Donnerstag, 1. Juni 2017 wurde der Diebstahl eines der Tablet-PCs festgestellt. Wenige Tage später am letzten Dienstag, 6. Juni 2017 wurde der Diebstahl von vier weiterer Tablets entdeckt. „Die wertvollen Elektronikteile sind mit einem Metallgehäuse und einem speziellen Schlüssel gesichert“, so Wiebels, und damit an sich diebstahlsicher. „Hier wurde neben krimineller Energie eine unheimliche Dreistigkeit an den Tag gelegt“, so der Pressesprecher. „Wir haben Anzeige bei der Polizei Anzeige erstattet.“

Sollte jemand etwas Verdächtiges beobachtet haben, so bittet die Stadt um Meldung bei der Polizei oder der Bürgeragentur (Schollenstraße 2, Telefon 0208 / 455-1644).

Diebstahl von Tablet-PCs in der Ausstellung


Stand: 08.06.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel