Archiv-Beitrag vom 22.01.2013"Drei-in-Einem-Automat" verkürzt die Wartezeit

Neuer Service für die Kunden des Ausländeramtes

Ab sofort verfügt das Ausländeramt der Stadt im Rathaus über eine neue Dienstleistung: Ein Selbstbedienungsautomat bietet die Möglichkeit „biometrische Fotos“, eine elektronisch erfasste Unterschrift und die notwenigen Fingerabdrücke in einem „Zug“ zu machen und so die Bearbeitungsdauer für einen „Aufenthaltstitel“ für ausländische Mitbürgerinnen und Mitbürger um rund 20 Minuten zu verkürzen.

Selbstbedienungsterminal für die Aufnahme biometrischer Daten im Ausländeramt. 22.01.2013 Foto: Walter Schernstein

v.l. Norbert Berns von der Aufstellerfirma Speed Intraproc, Abteilungsleiter Udo Brost und der stellvertretende Leiter des Ordnungsamtes, Bernd Otto.

(Foto: Walter Schernstein)

Die Daten gehen nach der Erfassung unmittelbar zum zuständigen Sachbearbeiter, der den Antrag dann zügig bearbeiten kann.
Deutschlandweit arbeitet die Mülheimer Behörde als erste mit einem solchen Terminal, mit dem diverse Einwohnermeldeämter bereits positive Erfahrungen gemacht haben. Der Automat steht unmittelbar am Rathauseingang „Am Rathaus 1“ im Foyer, die Ausländerbehörde ist nur 2 Etagen darüber untergebracht.

Rund 400 Anträge zur Erlangung, Veränderung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels werden im Ausländeramt monatlich gestellt. Die Stadt erwartet sich eine schnelle Bearbeitung und damit einen erhöhten Bürgerservice. Die Benutzung des Automaten ist freiwillig.

Kontakt


Stand: 23.01.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel