Archiv-Beitrag vom 24.01.2014E-Zigaretten und E-Shishas "sind in Mode"

Schulen sorgen sich

E-Zigaretten sind gesundheitsgefährdend; daher Vorsicht! Mülheims Schulleitungen sorgen sich: in der letzten Zeit scheinen sogenannte E-Zigaretten und E-Shishas „in Mode“ gekommen zu sein. Diese „Zigaretten" werden zurzeit offensichtlich im Umfeld der Schulen verkauft.

Diese „Zigaretten" (9 Euro) sind bunte, etwas dickere füllerähnliche Röhrchen mit einer aromatischen Flüssigkeit. Dieses Liquid wird inhaliert. Dabei leuchtet ein Lämpchen auf. Die attraktive Aufmachung fördert den Konsum durch Jugendliche, ist eine Anleitung zum Rauchen und kann in eine Abhängigkeit führen.

Das Gesundheitsamt weist darauf hin, dass die aromatischen Flüssigkeiten gesundheitsgefährdende, zum Teil sogar krebserregende Stoffe enthalten können. Einige dieser „Zigaretten" enthalten außerdem Nikotin.

Weitere Infos im Internet auf der Seite von "Leben ohne Qualm"

Kontakt


Stand: 24.01.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel