Archiv-Beitrag vom 05.04.2011"Echo Mülheim" verabschiedet sich zum Jubiläum von den Kassetten

Erste Ausgabe auf CD/MP3/Daisyformat am 7. April 2011

Seit Juli 2001 hat es sich die Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr zur Aufgabe gemacht, blinden und sehbehinderten Bürgern den kostenlosen Service einer Hörzeitung anzubieten.  „Echo Mülheim“, die Hörzeitung der Stadtbibliothek Mülheim an der Ruhr bietet allen blinden und sehbehinderten Menschen in Mülheim an der Ruhr und Umgebung einen akustischen Überblick über die lokalen Nachrichten, Kulturveranstaltungen, Notdienste der Ärzte und Apotheken, Mitteilungen der Blindenorganisationen...

Fast zeitgleich zum zehnjährigen Bestehen und der 500. Ausgabe verabschiedet sich die Hörzeitung von den Kassetten.

60 Hörerinnen und Hörer des „Echo Mülheim“ freuen sich auf die erste Ausgabe auf CD/MP3/Daisyformat am 7. April 2011.

Zum Abspielen der CDs benötigt man einen Daisy-Player * oder einen MP3fähigen CD Player.
Mit Hilfe eines Inhaltsverzeichnisses lassen sich zukünftig ganz gezielt und komfortabel Artikel und Mitteilungen ansteuern.  

Blinde und hochgradig Sehbehinderte können die Hörzeitung kostenlos abonnieren und als Blindensendung auch kostenlos per Post beziehen.

Produziert wird „Echo Mülheim“ durch zwei Mitarbeiter der Stadtbibliothek, Ali Ekrem Arslan, selbst blind, Petra Weiher und 24 ehrenamtliche Lesekräfte.

Zu erreichen ist die Hörzeitung unter den Rufnummern
0208 / 455-4188 und 455-4288.

 


* Wikipedia:
Daisy-Player: Abspielgerät für Blinde; DAISY ist der Name eines weltweiten Standards für navigierbare, zugängliche Multimedia-Dokumente. Die Abkürzung DAISY steht für Digital Accessible Information System

Kontakt


Stand: 29.11.2011

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel