Archiv-Beitrag vom 13.12.2010Ehrung für Mülheimer Love-Parade-Helfer

Am vergangenen Freitag (10. Dezember 2010) empfingen Bundespräsident Christian Wulff und seine Frau Bettina rund 200 Retter und Helfer, die bei der Loveparade-Katastrophe in Duisburg im Einsatz waren, im Schloss Bellevue in Berlin.

Unter den Geehrten waren auch zwei Feuerwehrleute aus Mülheim an der Ruhr: Einsatzleiter Michael Lülf und Kai Hübner, sein Führungsassistent. Die beiden nahmen die ihnen per Urkunde bezeugte Anerkennung stellvertretend für ihre Kollegen der Feuerwehr Mülheim, Sebastian Pick, Jörg Patok, Dominik Stoepel, Ronny Schoofs  entgegen.
Mit ihnen wurden auch vier Helfer der Johanniter Unfallhilfe Mülheim, zwei Helfer vom Deutschen Roten Kreuz Mülheim und ein Arzt des Evangelischen Krankenhauses Mülheim ausgezeichnet.

Im großen Saal von Schloss Bellevue kamen noch einmal 200 von über 5000 Einsatzkräften zusammen: Feuerwehrleute und Polizisten, Johanniter und Malteser, die Retter vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) und vom Arbeiter-Samariter- Bund (ASB), die Gruppe vom Technischen Hilfswerk (THW), Ärzte, Pfleger und Schwestern aus umliegenden Krankenhäusern, evangelische und katholische Seelsorger.

Helfer Loveparade. Lülf-Hübner_Flagge im Bellevue.12/2010Foto: Privat

Michael Lülf und Kai Hübner von der Mülheimer Feuerwehr vor der Fahne des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue.

Kontakt


Stand: 13.12.2010

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel