Archiv-Beitrag vom 26.09.2016"Ein Leben Retten"

Im Rahmen der Woche der Wiederbelebung wurde an zwei Mülheimer Schulen mehr als 800 Schülern gezeigt, wie auch sie ein Menschenleben retten können.

Gruppenfoto Ein Leben retten. Über 800 Schüler nahmen an der Aktion teil.

(Fotos: Thorsten Drewes, Feuerwehr)

Der Mülheimer Rettungsdienst, vertreten durch die Feuerwehr, dem Deutschen Roten Kreuz, dem Malteser Hilfsdienst, der Johanniter Unfall Hilfe sowie dem Evangelischen Krankenhaus und dem Marienhospital, führte Kurzunterweisungen zum Thema durch.
Mehr als 450 Schüler wurden am Dienstag in der Realschule Broich und mehr als 350 Schüler am Donnerstag in der Willy-Brand-Schule unterrichtet. Diese Schulungen wurden in kleinen Gruppen durchgeführt.

SchülerInnen machen Wiederbelebungsübungen.800 SchülerInnen nahmen an der Aktion Ein Leben retten teil.

Die Schüler waren mit Feuereifer bei der Sache und freuten sich eine Abwechslung in den Schulalltag zu bekommen. Da die Schulungen recht kurz und intensiv waren, gab es eine hohe Akzeptanz bei allen Schülern. „Wenn durch diese Maßnahme auch nur ein Menschenleben gerettet wird, haben wir unser Ziel schon erreicht“, waren sich alle Beteiligten einig.

Kontakt


Stand: 26.09.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel