Archiv-Beitrag vom 04.05.2012"Einfach mal Danke sagen"

Ausgesetzte Hündin vom 1. April hat neues Zuhause gefunden

Am 1. April 2012 gegen 7.30 Uhr hat eine Mitarbeiterin des Tierheims einen Transportkorb neben dem Zaun gefunden. In diesem Transportkorb saß ein zitternder Pinscher, bei minus 2 Grad. Während der Eingangsuntersuchung wurde festgestellt, dass die Hündin auf dem linken Hinterbeinchen nicht auftreten konnte. Bei der tierärztlichen Untersuchung wurde ein Bruch des Hinterbeines und eine defekte Kniescheibe festgestellt. Ob das Beinchen wieder richtig bewegungsfähig sein wird, ist noch nicht gewiss.
Die kleine Hündin musste umgehend operiert werden, Kosten rund 600,00 Euro.
Durch einen Aufruf über die Medien und das Internet sind viele Spenden beim Tierheim eingegangen und... der kleine Pinscher Gianna hat ein neues Zuhause gefunden.

Gianna: Die am 1. April ausgesetzte Hündin ist wieder auf dem Damm Dank der Unterstützung vieler Spenden kann die Operation für die ausgesetzte Hündin Gianna nun gezahlt werden.

Das Tierheim möchte sich auf diesem Wege einmal ganz herzlich bei den vielen großzügigen Spendern bedanken.

"Allein die im Tierheim aufgestellte Sammeldose brachte einen Erlös von 645,04 Euro ein. Eine Mitarbeiterin des Gesundheitsamtes sammelte kurzerhand bei den KollegInnen und sprach Hundebesitzer auf einer Wiese an. Sie konnte 150,00 Euro dazu beisteuern. KollegInnen aus dem Rathaus und dem ImmobilienService sammelten ebenfalls 111,08 Euro," erzählt die Leiterin des Tierheims, Marion Niederdorf, begeistert.

So konnte das Tierheim 756,12 Euro verbuchen. Einige Überweisungen folgten und auch beim Tierschutzverein Mülheim ging eine beträchtliche Summe von über 300,00 Euro ein. "Somit sind auch die Folgekosten, für die noch anfallende Operation bei Gianna abgedeckt", so Marion Niederdorf. Mit so einer großen Anteilnahme habe sie nicht gerechnet.

Gianna im Glück: Ausgesetzte Hündin vom 1. April hat neues Zuhause gefunden.

(Fotos: Tierheim)

Gianna fühlt sich in ihrer neuen Familie sichtlich wohl. Damit alles gut verheilt, muss sie jedoch noch bis Mitte Mai an der Leine bleiben. "Wir sind aber zuversichtlich, dass alles gut wird," sagt die Tierheimleiterin.

 

Kontakt


Stand: 31.05.2012

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel