Charrette I - Einladung zum Ideenworkshop Untere Schloßstraße vom 26. bis 29. Mai 2012

In der Zeit vom 26. bis 30. März findet eine für alle Bürger offene Planungswerkstatt in der Schloßstraße statt, die sich mit der Zukunft des leer stehenden Kaufhofes und der näheren Umgebung befassen wird.

Zukunft Untere Schloßstraße - Bürger, Verwaltung und Planer gestalten Stadt!

Worum geht es?

Die Innenstadt rund um das Kaufhof-Areal und die Untere Schloßstraße steht vor gewaltigen Herausforderungen.

Was macht die City in Zukunft lebens- und liebenswert? Was ist sehenwert und wertvoll, was ist womöglich wertlos geworden?

Genau an diesem Punkt sind Sie und Ihre Ideen und Anregungen gefragt!

Bringen Sie sich bei der Suche nach Lösungen für die Untere Schloßstraße ein. Sie sind eingeladen, im Austausch mit professionellen Planern Strategien zu erarbeiten und den Prozess durch Ihre Anregungen aufzuwerten!

Wie wird gearbeitet?

In der Wertstadt wird an den sogenannten "Drei Tischen" geplant und diskutiert:

  • 1. Tisch der Ideen
  • 2. Tisch der Prüfung
  • 3. Tisch der Planung

Am ersten Tisch werden ALLE Ideen gesammelt und diskutiert. Am zweiten Tisch werden die Ideen zusammengeführt, abgeglichen und für die weitere Diskussion aufbereitet. Am dritten Tisch entsteht schrittweise aus den gesammelten und diskutierten Ideen eine wertvolle Collage, die dann am Ende der Woche als Ergebnis präsentiert wird.

Wann und wo können Sie Ihre Ideen einbringen?

Von Montag, 26. März, bis Freitag, 30. März, können Sie zu jeder Zeit ab 9.30 Uhr in der wertstadt (Leineweberstraße 15 bis 17) vorbeischauen und Ihre konkreten Vorschläge einbringen.

Vom 26. bis 30. März eine für alle Bürger offene Planungswerkstatt in der Unteren Schloßstraße statt, die sich mit der Zukunft des leer stehenden Kaufhofes und der näheren Umgebung befassen wird.An jedem Abend ab 18.30 Uhr wird es dort zudem ein Bürgerforum geben, bei dem die Ergebnisse des Tages vorgestellt und diskutiert werden. Jede Idee wird ernst genommen! Auch wenn vieles sicherlich nicht (gleich) umsetzbar sein wird, wo werden die Vorschläge aber nicht abgewiesen oder ignoriert. Stattdessen wird im nächsten Schritt geprüft, welche der Ideen einen sinnvollen Beitrag zur Verbesserung des Quartiers leisten können.

Am Freitag, 30. März, findet um 11.30 Uhr das Abschlussforum mit der Präsentation der Ergebnisse statt. Sie sind alle herzlich in die wertstadt eingeladen - um sie mit Leben zu füllen: Egal ob Sie Einzelhändler, Anwohner oder interessierter Bürger sind. Wir sind gespannt auf Ihre wertvollen Anregungen.

Ablauf der Charrette in der wertstadt

26. März 2012     

Mülheim... lebenswert

18.30 Uhr

Hermann Rokitta (Rokitta Produkt & Markenästhetik design)

Holger Bergmann (Künstlerischer Leiter im Ringlokschuppen e.V.)

27. März 2012     
Mülheim... gebrauchswert
18.30 Uhr

Dipl.-Ing. Matthias Pfeifer (Architekt)

28. März 2012 Mülheim... wissenswert
18.30 Uhr

Prof. Dr. Franz Pesch (Architekt und Stadtplaner)

29. März 2012
Mülheim... liebenswert
 

Offener Austausch mit interessierten Bürgern

30. März 2012 Mülheim... bemerkenswert
11.30 Uhr

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld

Martin Harter (Leiter des Amtes für Stadtplanung,

Bauaufsicht und Stadtentwicklung)

12.00 Uhr       

Ausklang

Wir freuen uns auf Ihre Anregungen und Ihren Besuch in der wertstadt!

Kontakt

Kontext


Stand: 04.11.2015

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel