Archiv-Beitrag vom 03.11.2014Elektrokleingeräte-Behälter als neues Service-Angebot

Die MEG Mülheimer Entsorgungsgesellschaft mbH gehört zu den ersten Fünf Unternehmen, die sich der Initiative angeschlossen haben.An 20 Depotcontainer-Standorten können künftig neben Altpapier, Altglas und Altkleidern auch kleine Elektrogeräte, wie beispielsweise Föhne, Toaster oder Telefone in dafür vorgesehene Elektrokleingeräte-Behälter entsorgt werden.
Die Behälter werden in einem festen Rhythmus von 14 Tagen geleert. Das Pilotprojekt ist zunächst für ein Jahr angelegt und dient als erweitertes Serviceangebot zusätzlich zu dem seit vielen Jahren etablierten Sammelsystem für Elektrokleingeräte auf dem Recyclinghof der MEG. Wird das Angebot positiv angenommen, werden an weiteren Standorten Elektrokleingerätebehälter aufgestellt.

Die Ausstattung der privaten Haushalte mit Elektro- und Elektronikgeräten wächst seit Jahren und damit auch die Menge an Elektroaltgeräten. Diese Geräte enthalten zum einen viele wiederverwertbare Rohstoffe und zugleich viele Schadstoffe und dürfen nicht über den Restmüll entsorgt werden.

Für eine erfolgreiche Sammlung von Elektrokleingeräten ist ein bequemes und einfaches Sammelsystem notwendig. Ab sofort können BürgerInnen mit dem Gang zum Altpapiercontainer auch ausgediente Föhne, Toaster und mehr entsorgen. Die MEG geht dabei von einer Erhöhung der Sammelmengen von Haushaltskleingeräten und Informations- und Telekommunikationstechnik aus.

Im Jahr 2013 wurden am Recyclinghof der MEG an der Pilgerstraße rund 150 t Elektrokleingeräte und etwa 450 t Geräte der Informations- und Telekommunikationstechnik abgegeben.

Mehr Informationen zu dem Angebot finden Sie auf der Internetseite mheg.de.


Stand: 03.11.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel