Archiv-Beitrag vom 16.01.2013Erbschaft: Treppensteiger für mobilitätseingeschränkte Menschen angeschafft!

Drei sogenannte Treppensteiger, die das Sozialamt aufgrund einer Erbschaft eines Mülheimer Bürgers an die Stadt anschaffen konnte, wurden jetzt durch Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld an die Hilfsorganisationen Johanniter Unfallhilfe, DRK Kreisverband Mülheim und Nachbarschaftsverein Styrum (NBV) übergeben.

Übergabe Treppensteiger, Mobilitätshilfen für gehbehinderte  und altersgeschwächte Menschen. 15.01.2013 Foto: Walter schernstein

Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld im Kreise der zukünftigen "Nutzer" der drei Treppensteiger.

Foto: Walter Schernstein

Diese angeschafften Mobilitätshilfen für gehbehinderte und altersgeschwächte Menschen, denen die Überwindung von Treppen nicht oder nur sehr schwer möglich ist, werden zukünftig für das ganze Stadtgebiet zur kostenfreien Nutzung zur Verfügung stehen. Der Einsatz wird vom kommunalen Pflegestützpunkt koordiniert. Dem NBV kommt hierbei eine besondere Rolle zu. Er wird seinen Seniorenfahrdienst, den er aufgrund der Förderung der Leonhard-Stinnes-Stiftung einrichten konnte, für die Beförderung der Mobilitätshilfen zu Senioren einsetzen.

Interessierte können sich über die Modalitäten der Ausleihe der Treppensteiger beim kommunalen Pflegestützpunkt unter Telefon 4 55 - 50 55 informieren.

Kontakt


Stand: 16.01.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel