Archiv-Beitrag vom 02.10.2013Erfolgsmodell Blitz-Marathon jetzt bundesweit

Polizei und Stadt bremsen am 10. Oktober auch in Mülheim die Raser aus!

Starenkasten an der Weseler Straße und Mannesmannallee in Mülheim gegen GeschwindigkeitsüberschreitungenMit dem ersten bundesweiten 24-Stunden-Blitz-Marathon verschärfen Polizei und Kommunen in ganz Deutschland ihren Kampf gegen zu hohe Geschwindigkeit. Am 10. Oktober werden über alle Ländergrenzen hinweg Raser gestellt. Auch die mobilen Geschwindigkeitsmessgeräte der Stadt sind dann an den neuralgischen Stellen im Einsatz. Die erfolgreiche Aktion zur Verkehrssicherheit wird in NRW bereits zum fünften Mal durchgeführt. Kennzeichen des Blitz-Marathons ist die Kombination von intensiver Kommunikation über die tödlichen Folgen von überhöhter Geschwindigkeit und der Veröffentlichung der Kontrollstellen im Internet oder in lokalen Medien.

14.700 Polizistinnen und Polizisten kontrollieren am 10. Oktober ab sechs Uhr morgens über 24 Stunden bundesweit an mehr als 8.600 Kontrollstellen die Geschwindigkeit. In vielen Ländern beteiligen sich zusätzlich Mitarbeiter von Kommunen am Blitz-Marathon.

„Denn Geschwindigkeitskontrollen sind notwendig, um Menschenleben zu schützen“, so NRW-Innenminister Ralf Jäger. Deshalb überwachen Polizei und Kommunen überall dort flexibel und häufig die Geschwindigkeit, wo zu schnell gefahren wird.

Kontakt


Stand: 02.10.2013

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel