Archiv-Beitrag vom 29.01.2014Erster Spatenstich vom Ruhrquartier

Gelungener Start für das Neubauprojekt im Herzen von Ruhrbania

Sichtlich viel Freude haben die ersten „Arbeiter“ auf dem Baugrundstück vom Ruhrquartier: Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Oliver Knörr vom Generalunternehmer PORR, Thomas Weber von der Immobilientochter der Sparkasse FDL sowie MWB-Aufsichtsratsvorsitzender Wilfried Cleven und MWB-Vorstand Jürgen Steinmetz halten die Spaten fachmännisch in der Hand. Sie alle buddeln als Erste im Boden. Also kein „erster Spatenstich“, sondern viele kleine erste symbolische Spatenstiche. Gemeinsam geht eben alles besser und schneller, das erkennt man hier an diesem sonnigen Wintertag am Ruhrufer.

Ruhrbania. Erster Spatenstich Ruhrquartier. Mülheimer Wohnungsbau, MWB. Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 28.01.2014 Foto: Walter Schernstein

v.l.n.r.: Oliver Knoerr, Niederlassungsleiter der ZNL Düsseldorf der PORR Deutschland GmbH (GU), Jürgen Steinmetz, MWB-Vorstand (Bauherr), Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld, Thomas Weber, Prokurist der S-Finanzdienstleistungs-GmbH (FDL), Wilfried Cleven (Vorsitzender des Aufsichtsrats, MWB).

Viele Gäste haben sich auf dem Ruhrbania Baufeld 2 versammelt. Nah an der Ruhrpromenade stehen sie, dort wo früher die alte Ruhrstraße entlangführte und wo man nun schon die gelungene neue Asphaltierung des Uferweges sehen kann. Auf dem über 7.000 Quadratmeter großen Grundstück, umgeben von 340 Metern Bauzaun, haben sich die ersten Bagger bereits in Position gebracht und auch der Kampfmittelräumdienst führt vorbereitende Arbeiten durch. Man merkt, dass alle in den Startlöchern stehen und auf den Startschuss warten.

Ruhrbania. Erster Spatenstich Ruhrquartier. Mülheimer Wohnungsbau, MWB. Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 28.01.2014 Foto: Walter Schernstein Ruhrbania. Erster Spatenstich Ruhrquartier. Mülheimer Wohnungsbau, MWB. Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 28.01.2014 Foto: Walter Schernstein
Fotos v.l.: Viele Gäste haben sich auf dem Ruhrbania Baufeld 2 versammelt. OB Mühlenfeld beim Fernsehinterview.

Im Tross geht es nach dem Spatenstich zum nahegelegenen Ratskeller. Hier begrüßt MWB-Vorstandsvorsitzender Frank Esser die geladenen Gäste: „Der Realisierung des Ruhrquartiers und damit der Vollendung des Stadtentwicklungsprojektes Ruhrbania steht nun nichts mehr im Wege!“ Stolz ist er auf „das Sahnestück von Ruhrbania, das Sahnestück von Mülheim“, das Baufeld 2 mit Toplage. Direkt an der Ruhr, zum Wasser hin eingefasst durch die neue Ruhrpromenade, das Hafenbecken in der Nähe, den neuen Bootsanleger fast vor der Türe, eingerahmt vom künftigen Ruhrtalradweg auf der einen und dem schön sanierten Rathaus auf der anderen Seite. Vis-á-vis der MüGa-Park und die imposante Stadthalle. Viel Grün zeichnet den Standort des Ruhrquartiers aus. „Selbst die Kritiker werden überzeugt sein, wenn die vielen Einzelmaßnahmen zum großen Ganzen verschmelzen! Das wird richtig klasse!“ ist sich Esser ganz sicher. „Wenn wir alle an einem Strang ziehen, dann vollenden wir bald ein attraktives neues Quartier, um das uns andere Städte beneiden!“ Daran zweifelt hier heute niemand.

Ruhrbania. Erster Spatenstich Ruhrquartier. Mülheimer Wohnungsbau, MWB. Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 28.01.2014 Foto: Walter Schernstein

v.l.n.r.: MWB-Vorstand Frank Esser, OB Dagmar Mühlenfeld und Oliver Knoerr vom Generalunternehmer PORR freuen sich im Ratskeller mit den Gästen auf einen gelungenen Start zum Neubau des Ruhrquartiers.

„Mitten in der Natur und doch zentral gelegen, fußläufig zur MüGa, optimal angebunden an den ÖPNV und doch verkehrsberuhigt. Unser Stadtentwicklungsprojekt Ruhrbania punktet mit hohem Aufenthaltswert!“ stellt die Oberbürgermeisterin heraus. Sie beglückwünscht den MWB-Vorstand zum erfolgreichen Projekt und wünscht allen Beteiligten eine reibungslose Bauzeit.

Ruhrbania. Erster Spatenstich Ruhrquartier. Mülheimer Wohnungsbau, MWB. Neubauprojekt Ruhrquartier. Baufeld 2. 28.01.2014 Foto: Walter Schernstein

Jetzt kann es losgehen. Die Bagger haben sich in Position gebracht.

Fotos: Walter Schernstein

 

Stündlich neues Bild von der Baustelle - Webkamera zeigt Neubauprojekt

Damit jeder Interessierte den Neubau quasi live mitverfolgen kann, hält MWB einen besonderen Service bereit: Stündlich gibt es ein aktualisiertes Bild von der Baustelle. Am Rathaus installiert, liefert die Fotokamera aus der Vogelperspektive einen guten Blick auf das Baugrundstück des Ruhrquartiers, das zwischen Friedrich-Ebert-Straße, Am Rathaus, der Ruhrpromenade und der Bahnstraße liegt.

 

Webcam der Ruhrquartier-Baustelle zeigt stündlich den Baufortschritt

 

Wer sich also bequem bei Wind und Wetter einen Eindruck vom Baufortschritt verschaffen will, der kann ins Internet auf die projekteigene Seite www.ruhrquartier.de schauen. Dort stößt man unter „Aktuelles“ direkt auf die Webkamera.


Stand: 07.02.2014

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel