Fachinformatiker oder Fachinformatikerin

Die Bewerbungsfrist endet am 31. Oktober 2017

Ausbildung bei der Stadt Mülheim an der Ruhr

Fachinformatiker erwartet ein Berufsleben ohne Routine: ständig andere Anforderungen, die neue Lösungsansätze erfordern.

Sie sind Hobby-Programmierer mit Leidenschaft oder interessieren sich sehr für Netzwerke, Server und Betriebssysteme? Dann sollten Sie Ihr Talent zum Beruf machen!

Sie werden verschiedene Systeme, Programmiersprachen und Datenbanken kennenlernen und auch künftig stets auf dem neuesten Stand der technischen Entwicklung bleiben. Sie werden im Team kreative neue Ideen entwickeln und beim Anwender zum Einsatz bringen.

Aufgaben und Tätigkeiten im Einzelnen

Die Tätigkeit bei der Stadt Mülheim an der Ruhr beinhaltet die umfangreiche Betreuung und Weiterentwicklung verschiedenster Fachanwendungen. Sie werden im engen Kontakt mit den Anwendern Lösungen vorbereiten und deren Umsetzung konzipieren. Dazu gehört auch die direkte Abstimmung mit Kollegen vor Ort zur optimalen Integration in die vorhandene Systemlandschaft aus der Linux- und Windows-Welt.

Zu Ihrer Arbeit zählen ebenso interessante kaufmännische Aspekte des modernen IT-Managements, insbesondere die zentrale Auswahl und Beschaffung von IT-Komponenten.

Ihr Einsatz erfolgt in einem motivierten Team mit flachen Hierachien im Amt „Zentraler Service“.

Wünschenswerte Voraussetzungen

Der Schulabschluss allein ist nicht entscheidend, denn wir sind der Meinung, dass Sie uns am besten mit Ihrem Talent, Ihrer Kreativität, Ihrem Engagement und Ihrer Persönlichkeit überzeugen können.

Wir setzen Sorgfalt und logisches Denkvermögen sowie Erfahrung mit elektronischen Medien voraus. Sie sollten über großes Interesse und Begeisterung für IT und Technik verfügen. Wichtig ist nicht nur die Fähigkeit, selbstständig Probleme zu lösen, sondern ebenso der Spaß bei der Arbeit im Team und bei der Kommunikation.

Anforderungsprofil

  • Interesse an IT (Hardware, Software, Netzwerke)
  • Neugier darauf, die Erstellung von Programmen zu erlernen
  • Ausgeprägte Kundenorientierung
  • Leistungsbereitschaft
  • Analytisches Denkvermögen

Dauer der Ausbildung

  • Drei Jahre

Einsatzort

  • Amt 10 - Zentraler Service

Berufsschule

  • Heinz-Nixdorf-Berufskolleg, Essen

Erforderliche Schulbildung

Nach dem Berufsbildungsgesetz ist keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben.

Eine gute Fachoberschulreife oder Fachabitur beziehungsweise Abitur ist wünschenswert.

Wichtige Schulfächer

  • Mathematik
  • Informatik
  • Technik

Monatliche Ausbildungsvergütung

  • 1. Ausbildungsjahr    918,26 Euro
  • 2. Ausbildungsjahr    968,20 Euro
  • 3. Ausbildungsjahr    1.014,02 Euro

Änderungen im Rahmen von Tarifvertragsverhandlungen sind vorbehalten.

Die Verwaltung strebt an, den Frauenanteil in diesem Beruf, dieser Funktion, diesem Bereich zu erhöhen. Daher werden Frauen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Kontakt


Stand: 30.08.2017

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel