Archiv-Beitrag vom 10.12.2015Flüchtlingsunterbringung

Flüchtlingsdorf Saarn im Aufbau. Bestehend aus elf Holzhäusern (zehn davon als Wohnhäuser) und mehreren Sanitärcontainern. Das Mülheimer Rote Kreuz (DRK) betreut das Dorf und die Menschen. 27.10.2015 Foto: Walter SchernsteinBis etwa Mitte des Jahres 2015 war die Stadtverwaltung in der Lage zugewiesene Flüchtlinge in Mietwohnungen unterzubringen. Diese Lösung war aus humanitären, integrativen und auch finanziellen Aspekten, die aus der Sicht der Verantwortlichen beste.
Mit der stark zunehmenden Anzahl von Flüchtlingen blieb es allerdings nicht aus, dass man zusätzlich auch größere „Einheiten“ schaffen musste, wie beispielsweise das „Flüchtlingsdorf Saarn“ an der Mintarder Straße.

Dennoch sucht die Stadt weiterhin Mietwohnungen, um dort insbesondere Familien unterzubringen.

Weitere Informationen zu Flüchtlingen in Mülheim: fluechtlinge.muelheim-ruhr.de.

Kontakt


Stand: 04.10.2016

[schließen]

Fehler melden

Sie haben einen Fehler gefunden? Bitte teilen Sie ihn uns mit. Ein Redakteur wird sich umgehend darum kümmern.

Ihre Nachricht

Sicherheitscode (Was ist das?)

 

Teilen | Drucken | PDF-Version | RSS-Feed | Fehler melden

Transparenter Pixel